Zeigt her eure Trophäen aus Way of the Hunter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vor einigen Tagen habe ich auf Nez Perce Valley südwestlich der Basis einen melanistischen Maultierhirsch entdeckt. Er hatte drei Sterne und war nach ein oder zwei Tagen zu einem vier Sterne Bock geworden. Ich dachte ich gebe ihn noch etwas Zeit sich zu entwickeln.
      Als er vier Tage später immer noch ein Vierer blieb (habe täglich nachgesehen) hab ich mich entschlossen ihn zu erlegen, damit er nicht verschwindet.



      Auf den Caller hat er prima angesprochen (Klappersack)



      Da er spitz stand hab ich auf einen Lungenflügel gezielt. Die 308 ist da prima, finde ich…



      Und tatsächlich um die 82% Fitness, er wäre wohl kein Fünfer geworden.



      Verlust an Wildbret war weniger als 1%, das ist zu verschmerzen



      …und die Trophäe mit 435 geht in Ordnung - 500 ist Maximum.
      :wink: aki
    • Ich war gestern und heute in Nez Perce Valley Jagen und ja, war ne menge los :bigsmile: . Ich hätte gestern locker zwei 5 Sterne Fasane haben können. Hatte nur nicht das richtige Gewehr dabei :roll: . Heute hab ich ganz woanders noch mal einen gesehen und da hab ich mal, von Akirosan inspiriert, die Drohne fliegen lassen. Der Kamerad lebt übrigens noch, hab ihn am Leben gelassen, hatte eh wieder nicht das passende Gewehr dafür dabei :bigsmile: . Hab's mit Federvieh eh nicht so :up:
      Mein 5er Gockel äääh Fasan :freuen:
      Grüße Christian

      Im Schlaf merkt man nicht ob man noch Lebt
    • Ich war gestern Abend in Transsilvanien Jagen, ein wenig die Karte aufdecken, als ich wegen einem Damhirschen die Mission " Junggesellenabschied" abschließen konnte, ich brauchte nur noch einen alten Rothirschen, der sich aber auch recht bald lautstark bemerkbar machte. Ich lockte zur Sicherheit starke Bullen an und sah dass da ein vier Sterne Bulle war, der war mein Kandidat um die Mission abzuschließen. Er hatte sogar das Potenzial zu einem 5er, ist zwar Schade aber ich brauchte ihn gerade. Kurz darauf erlegte ich in einer anderen Gruppe Rothirsche noch einen Drei Sterne Bullen, solche Momente liebe ich. Der Vier Sterne Rothirsch hängt nun über dem Kamin in der Lodge, weil woanders noch ein anderer Vier Sterne Rothirsch mit einen Albino Rothirsch steht. Direkt daneben Gesellt sich ein vier Sterne Mufflon dazu, ein wenig den Gang hinter vor dem Schlafzimmer steht der vier Sterne Damhirsch :bigsmile: .

      Von oben nach unten

      Bild 1-3 der vier Sterne Rothirsch
      Bild 3-5 der Drei Sterne Rothirsch
      Bild 6 ist der Vier Sterne Rothirsch zusammen mit dem Albino Rothirschen und dem Vier Sterne Mufflon
      Bild 7 -9 ist der vier Sterne Damhirsch
      Grüße Christian

      Im Schlaf merkt man nicht ob man noch Lebt
    • Soho, eigentlich wollte ich erst nach dem Urlaub starten, aber auf Grund des grandiosen Wetters, habe ich mich vorzeitig in die Pixelwelt von WotH begeben. :happy:

      Bin gerade dabei die ganzen Rentner weg zu schießen, und in den zwei Spieltagen auch schon zwei Raritäten erwischt. Zwar nicht männlich, aber Black&White kommt auch bei den Mädels gut :bigsmile2:

      I MISS THE GOOD OLD DAYS.
      When everyone wasn't an overly sensitive Pussy!
    • War heute mal nach Transilvanien, ein paar Sauen erlegt und eine Rotwild Albino Dame.

      Die konnte ich aber nicht beanspruchen weil die im Nachbarrevier gefallen ist, dann musste ich erstmal ein paar kleine Missionen für den Besitzer machen. Das ging recht fix, schnell ne 90kg Sau erlegen und als Geschenk abliefern und noch so ein paar Kleinigkeiten. Da ich noch wusste wo das Albino Tier lag, bin ich dann schnell hin und es war mein :bigsmile2:

      Ich konnte es taxidermieren, aber nirgendwo als Trophäe ausstellen :verwirrt: geht das mit den Weibern nicht? Habe ja nun schon drei Albino Damen von jeder Map.
      I MISS THE GOOD OLD DAYS.
      When everyone wasn't an overly sensitive Pussy!
    • Ich hatte mal wieder ein schönes virtuelles Jagd Abenteuer :happy:
      Habe mir die .223 gekauft und wollte sie auf Rehe ausprobieren, zur Sicherheit aber noch die .300 mitgenommen. Bin dann Ziellos durch die Gegend gepirscht und da sah ich dann in weiter Ferne wieder eine Albino Hirschkuh die mit dem Rudel hinter einer Bergkuppe verschwand. :woot: Also leise hinterher, da sie nicht mehr zu sehen waren, habe ich die "Drohne" ausgepackt und mal gecheckt was ab geht. Ja und da hatte mein Albino auf einmal ein Geweih :confused: etwas weiter hinter einem Busch stand dann aber auch die Kuh.

      Jeden Falls gab es keine Chance auf einen sauberen Schuß, und als dann auch noch ein paar Wölfe neben mir auftauchten, war es mit der Ruhe vorbei und das Rudel sprang ab. :huh:

      Also ab nach Hause, ne Runde gepennt und auf Morgen Ansitz :sleeping: Kurz nach der Dämmerung tauchte das Rudel dann auf ca.400m am Hang auf. Dann bin ich noch etwas dichter ran und habe auf 300m die Kugel fliegen gelassen :cool:
      Anspechen brauchte ihn da nicht mehr, das konnte ich ja vorher schon, war ein ausgewachsener Hirsch. :happy:




      Die Albino Kuh ist auch gerade gefallen :thumbsup: somit sinds jetzt 3 Rotwild Albinos. Nur noch keine Kohle fürn Präparat.
      I MISS THE GOOD OLD DAYS.
      When everyone wasn't an overly sensitive Pussy!
    • Weidmannsheil, schöne Story zu den Abschüssen :up: .
      Vom Präparieren kann ich n Lied singen, das kann in dem Spiel, als Neuling, recht schnell sehr teuer werden. Ich hatte nen richtig guten Elch geschossen und wollte ihn mir in die Lodge stellen, welches mich fast 8000 Credits gekostet hat, zu dem Zeitpunkt war ich Neuling und hatte lediglich 10000 Credits, da reißt sowas schon ordentlich rein.
      Ich habs dann erst mal gelassen und so ab 60000 Credits, da kann man es sich langsam überlegen, ob man das Tier Präpariert oder nicht.
      Man darf auch nicht den Fehler machen und ein Tier, welches in der Lodge steht, woanders hin zu stellen, das kostet nochmal. Die Fehler mach ich bestimmt nie mehr und geb sie lieber weiter, damit andere nicht auch den gleichen Fehler machen den ich gemacht habe, wobei ich erst seit ca Ende Juni in WotH unterwegs bin. Als alter Hase fühl ich mich noch lange nicht. Transilvanien muss noch fast komplett erforscht werden, Nez Perce Valley hab ich zu 99 Prozent und Aurora ist komplett geschafft. Bin gespannt wie weit ich nächstes Wochenende in Afrika komme. Hab ja ab morgen 3 Wochen Urlaub, von daher viel Zeit :bigsmile: . Selbst das Volksfest, welches am 11.8. anfängt, lass ich links liegen :ROFL: .
      Grüße Christian

      Im Schlaf merkt man nicht ob man noch Lebt
    • Danke für den Tipp :thumbup: Mit dem präparieren wird es bei mir noch ne Weile dauern, ich habe das bisschen erspielte Geld erstmal in Waffen und Ausrüstung investiert. Bin jetzt aber damit durch und fange an zu sparen.

      Mein Urlaub ist zu Ende :crying: sitz schon wieder im Keller :rolleyes:
      War in der ersten Woche auch real auf Jagd, aber ohne Beute nach hause gekommen :whistle: In der zweiten verregneten Urlaubswoche konnte ich dann ja virtuelle Jagderfolge vermelden :bigsmile2:

      Ich finde die Transsilvanien Map als die schönste von den dreien :woot: Auf Perce Valley hab ich nur die ersten Schritte gemacht, auf Aurora etwas mehr und die meiste Zeit bin ich in Transsilvanien.
      Nächstes WE gehts dann nach Afrika :woot: :woot:
      I MISS THE GOOD OLD DAYS.
      When everyone wasn't an overly sensitive Pussy!
    • Ulfhednar schrieb:

      ... Ziellos durch die Gegend gepirscht ...
      Meinst Du damit, Du bist in der Hocke gelaufen oder doch ganz normal?
      Denn das Problem bei mir besteht, dass meist alles weg läuft, wenn ich normal durch den Wald laufe, nicht renne.

      Tanssilvanien finde ich auch schicker als Nez Perce Valley. Aber Aurora ist bislang die Krönung. Afrika, so denke ich, wird auch ein ganz besonderes Feeling geben.
    • Ich Lauf eigentlich auch immer gebückt durch die Prärie, um so wenig wie möglich Krach zu machen. Gelingt mal gut, mal weniger gut . Bisher gefällt mir Aurora am besten, weil ich da am meisten Geld gemacht hab. Wapiti, Bison, Elch bringen halt schnell viel Geld zusammen. Dann die ein oder andere Mission, die man so nebenbei mal erledigt. Da kommt schon was zusammen. Nez Perce Valley ist meine Karte mit der alles begann und Transilvanien bin ich grad dabei besser kennenzulernen. Es haben alle drei Karten so ihren Charme, Afrika wird genauso sein,da bin ich mir sicher :zdude:
      Grüße Christian

      Im Schlaf merkt man nicht ob man noch Lebt
    • Wenn ich auf Erkundungs Tour bin, laufe ich von Fragezeichen zu Fragezeichen erst ganz normal. Gibt es dann Geräusche, die so bei 240-280m angezeigt werden, gehe ich gebückt. Ab 120m wenn das Wild noch nicht sichtbar ist, gehts dann ganz langsam und in Stop and go weiter. So schaffe ich es auch schonmal bis auf 20m an Rotwild zu kommen, klappt aber auch nicht immer :bigsmile2: Robben tu ich eigentlich garnicht, nur um diese Vorteile freizuschalten.
      Beim letzten mal habe ich auf einen alten Hirsch unter 20m mit der .300 geschossen, da gab es keinen Anschuss und auch keine Schweiß Fährte :confused2: :whistling:
      Da habe ich mir den Bogen gewünscht , scheint wohl ein Bug zu sein das die Kugel auf Nahdistanz einfach abprallt :whistle:

      I MISS THE GOOD OLD DAYS.
      When everyone wasn't an overly sensitive Pussy!
    • Ulfhednar schrieb:

      .
      Beim letzten mal habe ich auf einen alten Hirsch unter 20m mit der .300 geschossen, da gab es keinen Anschuss und auch keine Schweiß Fährte :confused2: :whistling:
      Da habe ich mir den Bogen gewünscht , scheint wohl ein Bug zu sein das die Kugel auf Nahdistanz einfach abprallt :whistle:
      Das ist mir letzte Woche auf der PS5 bei einem Damhirsch passiert, hab ihn schön ran gelockt, angesprochen um zu schauen in welchem Zustand er ist, nehm die Remi 7600, hab ihn voll im Visier, drück ab, er zeichnete auch, dass er getroffen wurde, ich geh hin und kein Abschuss oder Schweißspur. Joah, dann hat es wohl nicht sollen sein :whistle:
      Grüße Christian

      Im Schlaf merkt man nicht ob man noch Lebt