Hunting Simulator 2 Erfahrungsberichte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich würde sagen, CotW hat Konkurrenz bekommen und mein erster Eindruck ist positiv. :up:
      :wink:


      http://www.hightechhochsitz.homepage.t-online.de/ - Home




      Ein Narr sagt, was er weiß; ein Weiser weiß, was er sagt!
    • Ich habe es in meiner Pause fix angezockt und bin schon mal positiv überrascht.
      Das der erste Teil davon ein Griff ins Klo war, wissen wir ja alle aber die Devs scheinen aus diesem Fehler gelernt zu haben.

      Das Spiel beginnt mit einem kurzen Tutorial und zeigt auf, wie das Grundspiel funktioniert.
      Der Beagle schaut mir einen Tick zu grimmig. Als hätte ich ihn geärgert. :ROFL:
      Wen die Lauf- und Kopf-Bewegungen nerven, kann diese jetzt auch in den Einstellungen deaktivieren.
      Als Game-Engine kommt Unreal 4 Engine zum Einsatz.

      Ich werde später weiter berichten.


      Der erste Eindruck ist aber schon mal super. :beer:

    • NoFu schrieb:

      Der Beagle schaut mir einen Tick zu grimmig. Als hätte ich ihn geärgert.
      Dann hast Du die Streicheleinheiten vergessen.
      :wink:


      http://www.hightechhochsitz.homepage.t-online.de/ - Home




      Ein Narr sagt, was er weiß; ein Weiser weiß, was er sagt!
    • Tarik1 schrieb:

      Konkurrenz ist ok, aber was wird sie bewirken?
      Hoffentlich AS wach rütteln, damit sie endlich die vielen Bugs beseitigen!
      :wink:


      http://www.hightechhochsitz.homepage.t-online.de/ - Home




      Ein Narr sagt, was er weiß; ein Weiser weiß, was er sagt!
    • Kann man diese Markierungen über den entdeckten Tieren auch ausschalten ?
      Das würde mich so gewaltig stören, bei CotW nervt mich auch diese ewige Anzeigerei der entdeckten Tiere oder der Spuren mitten im Screen :cursing:
      Wer die Gefahr fürchtet, ist immer in Gefahr.
      Iceland Vikings
    • Habe mir das Teil gerade gekauft und bin durch die Einführung durch. Lizenzen für alle Tiere in Europa gekauft. Das übrig gebliebene Geld reicht gerade so für eine Büchse und ein etwas besseres ZF. Etwas besseres ZF bedeutet 500€ und 4.2x Vergrößerung. Bei der Büchse habe ich mich für die günstigste in .243 entschieden, weil man damit doch eine große Palette an Tieren abdecken kann, die man bejagen darf. Alles andere später. Jetzt steht die Arbeit an.
    • Das Schöne ist, dass man die "Hilfsmittel" in den Einstellungen deaktivieren kann. :bravo:



      Und es gibt Strafen! :bravo: :bravo:



      Auch super. Selbst wenn man die Lizenz hat, darf man nur eine bestimmte Anzahl bejagen.




      Nach dem Tutorial ist man wieder zu Hause.
      Am Computer kann man seine erste Lizenz vergeben, welches es kostenfrei gibt und kann sich dann für die Jagt ausrüsten.
      Das erste Gewehr (eine 270er) gibt es noch gratis dazu.
      Das Inventar ist am Anfang auf einen Waffenslot und 2 Ausrüstungsslots begrenzt:




      Und hier noch ein paar Infos zu Tageszeiten, Wetter und der Jadthütte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von NoFu () aus folgendem Grund: Infos ergänzt.

    • Nach dem Tutorial habe ich feststellen müssen, dass ich nur eine Flinte besitze und die Lizenz für irgendein geflügeltes Zeug in den Staaten. Da ich zuerst in Europa jagen wollte, musste ich mir für Europa die Lizenzen kaufen sowie die Waffe inkl. Optik, für die mein Geld noch reichte... Die Billigste Optik kostet 250€ und man bekommt dafür eine Vergrößerung von 2,4x(?). Für 500€ ist es schon 4,2x und dafür habe ich mich entschieden. Die Art des Absehen hat keinen Einfluss auf den Preis der Optik, was auch gut ist. Es sollte möglich sein, mehr als nur eine Waffe mitzunehmen, was ich auch machen wollte, aber ich fand keine Möglichkeit dafür. Es könnte sein, dass man sich den zweiten Waffenplatz erst verdienen muss.
    • Also das mit den Waffen sieht richtig gut aus, da haben sie sich echt Mühe gegeben. Aber wenn ich die Tiere sehe, kommt mir das grausen :pinch:
      Habe mir gerade noch ein Video von Pantoffel angesehen, das Damwild mit den weißen Geweihen sieht sowas von schrecklich aus :unsure: das hat mir gerade den Rest gegeben. Hatte ja auch schon andere Tiere gesehen, die Trophäen sahen da auch nicht besser aus <X
      Da werde ich wohl die Finger von lassen und lieber bei CotW bleiben. :whistling:
      Wer die Gefahr fürchtet, ist immer in Gefahr.
      Iceland Vikings
    • Ulfhednar schrieb:

      Also das mit den Waffen sieht richtig gut aus, da haben sie sich echt Mühe gegeben. Aber wenn ich die Tiere sehe, kommt mir das grausen :pinch:
      Ging mir auch so, habe dasselbe Video gesehen...wenn man sich das Fell ansieht <X :whistling: aber, der Ansatz ist ja schonmal nicht schlecht. D.H. mit HS 3 könnte dann richtig Konkurrenz kommen :bigsmile2:
      :beer: Whisky is the Answer but I can´t remember the Question :beer:
    • Ich habe eine längere Session hinter mir. Habe paar Sithas, einen Fuchs erlegt und zwei Wölfe leider nur angeschossen... Die .243 ist doch etwas schwach in der Brust, zumindest wenn es um die Wölfe geht. Ich bin der Meinung, dass der einer liegen müsste. Bei dem anderen... Naja, ich hätte den Finger gerade halten sollen. Die Darstellung der Tiere ist nicht gerade optimal, das gebe ich zu und die Darstellung der Treffer bei erlegten Tieren genauso. Das Revier, zumindest das in Rumänien, ist wirklich sehr schön. Ich war an einem nebligen Tag unterwegs und es machte richtig Spaß. Die Art, wie man die Spuren verfolgt passt, sowohl mit, wie auch ohne Hund, wobei der Hund einem das Leben wirklich einfacher macht. Man kann, wie oben schon von 'NoFu' gezeigt so gut wie alle Hilfsanzeigen abstellen und spätestens dann wird es Hardcore. 8) Ich habe von einem Hochsitz durch das ZF (4,2x) einen Sitha beobachtet. Der ist von ca. 150m bis an die 100m ran gekommen und dann musste er mich gerochen haben, weil er sofort abgedreht hat und das Weite gesucht hat. Wäre er auf der Strecke, die er bis dahin gemacht hat zumindest ein Mal kurz stehen geblieben, so hätte ich geschossen, aber das tat er nicht... Ich habe mehrere Wölfe, einzeln, gehört und auch paar gesehen. Musste feststellen, dass die Elche verdammt vorsichtig sind, was ich aus tH:Classic doch etwas anders kenne... Um die zweite Waffe mitnehmen zu dürfen muss man einen ziemlich großen Rucksack besitzen und auch benutzen. Die kleineren Rucksäcke, die man kaufen kann, erlauben nur paar Kleinigkeiten mehr mitzunehmen. Aus dem Jagdhaus kann man durch eine Glastür zum Schießstand gehen und die entweder Büchse, oder Flinte üben. Bei der Flinte werden keine FLG verwendet! Ich vermute, dass die Flinten sich nur für Geflügel eignen. Wenn ich etwas Geld zusammen bekomme, wegen den Lizenzen, werde ich auch die anderen Reviere besuchen. Rumänien macht auf jeden Fall Spaß.

      Na ja, ich hänge noch paar Screens ran.









      Ich hätte da liebend gerne paar Infos was die Bewertung betrifft, sowie bei der Spurensuche was es bedeutet, wenn z.B. das Blut blass, matt, oder dunkel ist. Ich hoffe das einigen noch nachgeliefert wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ehr_Dusty ()

    • Hallo zusammen,

      ehr_Dusty dein Bericht gefällt mir. Habe mir das Game jetzt auch mal gegönnt. Irgendwann braucht man mal etwas Neues.
      Man vergleicht es natürlich immer mit COTW. Habe jetzt ca. 20 Spielstunden hinter mir und mein Ersteindruck :
      Hunting Simulator 2 braucht sich nicht zu verstecken.

      Tiermodell --- naja, Tiere sind o.k. in COTW aber besser.
      Waffensystem --- Im Simulator um vieles besser, Optik,Auswahl,Vielfalt,Originalwaffen, einfach nur top.
      Kleidung ---COTW schäm Dich.
      Zubehör --- ausgeglichen.
      Spuren --- Im Simulator großartig, Blutspur top. In COTW schlecht gelöst, Manchmal werden auf einer Wiese meine Augen verblitzt. :cool:
      Hunde --- Sehr gut umgesetzt. Einfach aber gut. In COTW ??? Ach ja , es gibt ja keine.
      Grafik --- ausgeglichen.
      Hilfen --- alle deaktivierbar, top.
      Charakter --- Noch ein Punkt an den Simulator 2. Auch Third-Person möglich. :up:
      Tiermodell nach Abschuss --- COTW um vieles besser. Die Modelle im Simulator ähneln Classic.
      Lodge/Schießstand --- ausgeglichen

      Wenn am Hunting Simulator 2 noch an ein paar Stellschrauben gedreht wird, kann es richtig gut werden. Klasse ist es jetzt schon.

      Und die Hauptsache ist doch : Mir macht es Spaß :thumbsup:
    • Barschjaeger schrieb:

      Wenn am Hunting Simulator 2 noch an ein paar Stellschrauben gedreht wird, kann es richtig gut werden. Klasse ist es jetzt schon.

      Und die Hauptsache ist doch : Mir macht es Spaß
      Allerdings hast Du bestimmt noch nicht die Feuchtgebiete in Europa besucht, denn da ändert sich am Klima gar nichts, d. h. es regnet ununterbrochen und es ist neblig und man hat kaum Sicht. Hier muss dringend nachgebessert werden. Alles in allem hat CotW Kunkurrenz bekommen und sie sollten sich warm anziehen!
      :wink:


      http://www.hightechhochsitz.homepage.t-online.de/ - Home




      Ein Narr sagt, was er weiß; ein Weiser weiß, was er sagt!
    • Eins möchte ich noch hinzufügen: die Waldwege in Rumänien sind ein Traum... dagegen muss ich leider ständig an die "Pfade" in Rocky Montains denken, Igit. Ich habe mich sogar mit dem Lizenz-System angefreundet. Ja, es kann aus Spaßbremse angesehen werden und so sah ich es zuerst auch, aber Mal ehrlich, wenn man ins Ausland zu einer Jagd fährt, dann muss man dort auch eine Gebühr entrichten um X Tiere erlegen zu dürfen, oder jedes Tier wird sogar einzeln berechnet. Wieso sollte es in eine Simulation anders laufen?

      Edit: gerade gesehen, für die Besitzer von HS1 gibt es heute/ab heute 20% Rabat bei Steam. Gestern war es noch nicht der Fall... wobei den Key bekommt man im Netz noch günstiger.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ehr_Dusty ()