Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HunterTalk.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Bitte beachte dass wir aus technischen Gründen keine Mailadressen von @web.de und @gmx.de akzeptieren können, benutze bitte einen anderen Anbieter. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ballermann52

Jungjäger

  • »ballermann52« ist männlich
  • »ballermann52« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Mein Hunterprofil: ballermann52

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

1

Freitag, 26. Juni 2015, 17:00

Enten schießen ?

Hab mal ne Frage an die Federwild Profis.
Ich hab's ja nicht so mit dem Federwild.
Aber durch den Hund fängt's auch an mir Spaß zu machen.
Wollte gerade die 6 Federwild Hunde Mission erfüllen, die es gar nicht mehr gab. #-o
Dabei ist mir aufgefallen ,dass es unwahrscheinlich schwer ist Enten zur Landung zu überreden.
Sitze im Zelt und quake und quake ,alle fliegen drüber weg.
Kann's vielleicht daran liegen, dass ich nur zwei "Lockvögel habe?
Oder wo liegt womöglich die Ente im Pfeffer ? :-D

  • »Snakedoctor« ist männlich

Beiträge: 952

Mein Hunterprofil: SnaKeDocX

Wohnort: BY

Danksagungen: 86

  • Nachricht senden

2

Freitag, 26. Juni 2015, 17:11

Re: Enten schießen ?

Genau daran liegt es. Die besten Chancen hast du mit 24 Lockvögeln + Caller bei den Enten, und selbst dann finde ich die Entenjagd noch müßig.

Rogenvalde

Jungjäger mit Waffe

Beiträge: 865

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

3

Freitag, 26. Juni 2015, 18:39

Re: Enten schießen ?

Zitat

Die besten Chancen hast du mit 24 Lockvögeln + Caller bei den Enten

Naja nicht ganz. Mit 24 Lockvögeln hat ein Bild die maximale Lockwirkung. Du kannst aber auch mehrere Bilder aufstellen. Also 1x24, 2x24, 3x24, 4x24 usw.... Dementsprechend erhöhen sich auch die Erfolgschancen. (Wobei 3x24 wirklich mehr als ausreichend ist.)

ballermann52

Jungjäger

  • »ballermann52« ist männlich
  • »ballermann52« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Mein Hunterprofil: ballermann52

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

4

Freitag, 26. Juni 2015, 22:52

Re: Enten schießen ?

Danke euch.
Das kann ja ganz schön ins Geld gehen mit so vielen Plastevögeln. 8-O

Anonymous

unregistriert

5

Freitag, 26. Juni 2015, 23:42

Re: Enten schießen ?

Mit 4x24 Lockvögeln erhöht sich Dementsprechend die Erfolgschance EBEN nicht! :i
Spiel mal 10 Runden mit 4x24 und dann 10 Runden mit 1x24 Lockvögel, wirst kein unterschied feststellen. :down:
24 Lockvögel sin völlig ausreichend. Auch der „Langdistanz-Lockrufer“ und die „Kanadagans-Flugattrappe“ sind völlig nutzlos, die Gänse kommen auch ohne diese Lockmittel.
Der „Kurzdistanz-Lockrufer“ ist allerdings ein MUSS, um die Gänse zu dir zu locken!

Dasselbe gilt auch für die Stockenten. :-) :-)) :-D

Brusian

unregistriert

6

Samstag, 27. Juni 2015, 07:13

Re: Enten schießen ?

Zitat von »"Banbinuccio"«

Mit 4x24 Lockvögeln erhöht sich Dementsprechend die Erfolgschance EBEN nicht! ....


Da gebe ich Dir zwar auf jeden Fall recht, Banbinuccio.

Aber: Bei den Stockenten hatte ich drei 24er Lockentensets gekauft und auf RB an 3 verschiedenen Stellen aufgestellt.
Es kamen kaum Enten, die Entenjagd hatte keinen Spaß gemacht. Bei der Einführung des Jagdhundes hatte ich ein zweites 24er Gänseset gekauft und weit weg vom ersten aufgestellt.
Und plötzlich blieben die Gänse genau so aus, wie die Enten. Mit der Schnellreise zur anderen Gänsestelle sah ich, daß sich an der anderen Stelle eine Menge Gänse versammelt hatten.
Also baute ich eine Gänsestelle wieder ab und baute die 24 Lockgänse 80m-100m entfernt an den anderen 24 Lockgänsen wieder auf, damit mein Inventar nicht mit Gänsen vermüllt ist.
Die Vogeltarnzelte kamen in der Mitte. Es ist so, daß Gänse weiter die seitlich anfligen, von der einen oder an der anderen 80m entfernten 24 Gänsegruppe heruntergelockt werden.
Die Gänse blieben danach nicht mehr so aus und so war das auch von mir gewollt. Die Gänsejagd war für mich nun wieder zufriedenstellend.

Mit den drei 24er Entenstellen habe ich es danach genau so gemacht. Alle 3 24er Entenstellen sind auch mindestens ca. 80m voneinander entfernt.
Seitdem ist bei mir bei der Entenjagd nicht mehr ganz so tote Hose angesagt gewesen. Die Gänsejagd war für mich nun auch zufriedenstellend geworden.

Das kann bei anderen Leuten vielleicht anders sein und ich möchte dafür auch keine Garantie geben. Es kann durch Änderungen am Spiel von EW morgen ganz anders aussehen.
Wer so mit der Enten- oder Gänsejagd zufrieden ist, sollte nicht mehrere 24er Lockenten- oder Lockgänsegruppen wenig entfernt auseinanderstellen.
So wie ich es gemacht habe, war es auch nicht von EW gedacht.

Edit: Die Entfernung 80m hatte ich gewählt, um die Enten/Gänse einerseits räumlich deutlich zu trennen und andererseits alle in Reichweite des Kurzdistanzrufers zu haben.

Anonymous

unregistriert

7

Samstag, 27. Juni 2015, 10:12

Re: Enten schießen ?

Na dann weiterhin WMH! =D>

Rogenvalde

Jungjäger mit Waffe

Beiträge: 865

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

8

Samstag, 27. Juni 2015, 10:27

Re: Enten schießen ?

Zitat

Mit 4x24 Lockvögeln erhöht sich Dementsprechend die Erfolgschance EBEN nicht! :i
Spiel mal 10 Runden mit 4x24 und dann 10 Runden mit 1x24 Lockvögel, wirst kein unterschied feststellen. :down:

Tut mir leid, da kann ich Dir absolut nicht Recht geben! Ich habe ca. 1500 Gänse geschossen mit 1x24 Lockbild plus Caller, bevor ich mir noch 2 weitere Bilder dazu gekauft habe. Seitdem ich 3x24 Lockvögel zu stehen habe, hat sich die Rate der Gänseschwärme von denen Gänse zum landen ansetzen EXTREM erhöht!

Ich gebe Dir Recht wenn Du sagst, das man bei 3x24 eigentlich keinen Langdistanzrufer mehr benötigt. Den kann man sich dann wirklich sparen. Bei 2x24 kann man noch callen, das müsste dann jeder selbst entscheiden ob er noch langdistanzrumquäken möchte oder nicht. Ich würde hier zu 2 Varianten raten:

1. entweder 3x24 Lockvögel und man spart sich das Langdistanzquäken,

2. oder 2x24 Lockvögel plus Langdistanzcaller.

Alles was über 3x24 hinaus geht ist wirklich schon Quatsch, aber der Unterschied zu 1x24 ist bei Variante 1. und 2. enorm! Und gleiches gilt für Stockenten. Davon habe ich zwar nicht so viel, aber wir haben genau diesselbe Beobachtung im Account meiner Frau gemacht (bei uns ist so: sie 3x24 Enten, ich 3x24 Gänse).

Sollte jemand zwischen 1x24 und 3x24 keinen Unterschied merken, dann hat er die Dinger (was am häugfigsten vorkommt) einfach falsch aufgestellt. Ich mache keine Leeren Worte. Es kann sich gerne jeder selbst im MP bei mir überzeugen, daß an meiner Gänsestation 95% der Schwärme ausbrechen, auch ohne Langdistanzcaller. Das zeig mir mal mit 1x24. Geht nicht.

(Seit dem Hund und dem .22 Gewehr liege ich nur noch auf dem Berg und lass die Gänse ohne Langdistanzquäken auf dem Feld landen. Da schieße ich meine 20-30 Gänse (je nach Trefferquote) in 20 Realminuten. Das zeig mir mal mit 1x24.)

@ Brusian: Das Thema hatten wir doch schon mal meine ich. Es macht ja gar keinen Sinn die Lockbilder irgendwo im Land aufzustellen. Wie Du schon beobachtet hast, gehen dann dort die Vögel runter. Du musst, wie Du es dann richtig gemacht hast, die Lockbilder alle an einem Ort aufstellen, nämlich da wo Du schießen möchtest. Die Lockbilder sind nämlich NICHT dafür da das mehr Vögel kommen, sondern sie sind AUSSCHLIEßLICH dafür da, das die Vögel die rüber fliegen runter kommen und nicht weiter fliegen.

Das ist ja der größte Fehler ganz vieler Spieler (merk ich oft im MP) das sie denken mit mehr Lockvögeln kommen mehr Vögel. Nein es kommen nicht mehr, es kommen nur mehr RUNTER. :-)

Bei mir stehen die Attrappen in 3 Richtungen ca. 60-80 Meter vom Zelt weg. Hier mal 3 Bilder, aufgenommen vom mobilen Hochsitz aus. So klappts auch mit den Gänsen (und Enten):






Anonymous

unregistriert

9

Samstag, 27. Juni 2015, 10:38

Re: Enten schießen ?

Deiner Meinung nach müsste sich dann deine Statistik sich sehr sehr von meiner Unterscheiden, dem ist aber nicht so! %-( :ROFL:
Den Langdistanzrufer kannste auch mit 24 Attrappen vergessen.
Mehr sage ich nicht dazu.

Fleischhammer

unregistriert

10

Samstag, 27. Juni 2015, 10:40

Re: Enten schießen ?

Wieder einer von Rogis schlauen Ergüssen.. #-o
Klar hast du wieder mal mehr Wissen und Erfahrung als jemand der 12000 Gänse in einer Saison geschossen hat. #-o
24 ist die Obergrenze bei der Lockwirkung ! Alles was du darüber hinaus aufstellst ist fürn Arsch. ;-)
Du kannst natürlich mit größeren Abstand zueienader mehrere Nester aufstellen aber das bringt dir nichts.
Du darfst da gerne bei EW nachfragen. ;-)
Man sollte aber schon rumprobieren wenn man seine 24 Atrappen aufstellt, da geht es dann um die maximale Lockfläche die man schon versuchen sollte zu erreichen. ;-)

Ich kann sogar ausserhalb vom Tarnzelt rumrennen, wohlgemerkt "rennen", wenn ich Gänse einsammel, und es setzen immer noch Gänse zum Landeanflug an.
Und das ist auch ganz unabhängig davon was mein Charakter gerade an Tarnklamotten trägt. >:-#
Ich kann mich auch zwischen die Atrappen legen und es landen Gänse direkt neben mir.
Und da hat auch nicht mein Status als "Heiliger" was mit zu tun. (Ich wurde kürzlich von Rogenvalde heilig gesprochen). :ROFL:

http://www.thehunter.com/#profile/fleisc…dition/49720161