Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HunterTalk.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Bitte beachte dass wir aus technischen Gründen keine Mailadressen von @web.de und @gmx.de akzeptieren können, benutze bitte einen anderen Anbieter. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

BobbySixkiller

Jungjäger mit Waffe

Beiträge: 553

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

31

Montag, 22. Juni 2015, 19:25

Re: Diskussion zur Umfrage - Neue Tierarten für Bushrangers

Zitat von »"erta123"«

Emu's werden bis zu 45 Kg schwer.


Nicht im EHR, denn solange leben die hier garnicht :-b .

Beim Emu wär ich neutral halt ich aber eher für unrealistisch jetzt mit virtuellen Hunden, dass sowas mittelfristig in Betracht gezogen wird.

Indianerpower
Marmorstein & Eisen bricht, aber des Bisons Schädel nicht.

Szliserine

Jungjäger mit Waffe

  • »Szliserine« ist männlich

Beiträge: 808

Mein Hunterprofil: Szliserine

Danksagungen: 264

  • Nachricht senden

32

Montag, 22. Juni 2015, 21:02

Re: Diskussion zur Umfrage - Neue Tierarten für Bushrangers

+1 Schließe mich beiden Vorpostern an, gute Komposition! Genauer: Emu und der Sambarhirsch und Down Under würde mich öfter sehen!

Für das Emu müßte ew nur eine Gans "etwas" strecken und zersausen und der neue Hirsch? ziehen wir doch einem alten einfach eine neue "Jacke" an.
Will sagen, diese Wahl erscheint mir am ehesten umsetzbar, auch wenn ich mich von Wasserbüffel und Krokodil dafür bitterlich verabschieden müßte.
Aber ich denke, es ist wichtig einen Konsens zu finden, der für ew auch ohne größte Umstände umsetzbar ist.
Auch Träume benötigen Realismus.

Offtopic Offtopic


Nexis981

Jäger

Beiträge: 1 658

Wohnort: StarTrek Universum

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 23. Juni 2015, 00:24

Re: Diskussion zur Umfrage - Neue Tierarten für Bushrangers

Zitat von »"Draguul"«

Emu...Vorlage für den Auerhahn ? :-/
Ich glaub da würde der Truthahn dann wohl eher passen :roll:
Ansonsten gibt es Monster Auerhähne :-D

Stimmt.
Für den Auerhahn bräuchte man dem Truthahn nur ein anderes Federkleid verpassen und den Kopf eines Fasans :-))
Hatte für den Auerhahn den Truthahn als Vorlage im Kopf, doch da war wohl ein denkfehler in meiner Bommel ^^

Zitat von »"Szliserine"«

Will sagen, diese Wahl erscheint mir am ehesten umsetzbar, auch wenn ich mich von Wasserbüffel und Krokodil dafür bitterlich verabschieden müßte.
Aber ich denke, es ist wichtig einen Konsens zu finden, der für ew auch ohne größte Umstände umsetzbar ist.
Auch Träume benötigen Realismus.

Yup.
Und noch ist ja nicht aller Tage Abend für TH. Wasserbüffelchen und Kroko's können ja immernoch kommen für eine eventuelle wüstliche Afrika-Map.
Wasserbüffel gibt es zumindest in dergleichen Gebieten wie Somalia, wie uns er Film "Black Hawk Down" lehrt, hihi :-D
Und Krokodile glaube ich auch schon in Wüstenfilmen (wie Daktari?) gesehen zu haben.

Jetzt wo die Alpen und Australien fertig sind, ist denkbar, daß an Afrka gearbeitet wird :-)
Wurde in den letzten 2 Umfragen ja bestimmt auch oft gewünscht.
Mein coolster Schuss: durch Hirn & Herz mit 1 Pfeil vom Snakebite Bogen 8) Der Kojote erlag sofort ohne Qual.
Erster Kojote ganz unten, in dieser Session: https://www.thehunter.com/#profile/nexis981/expedition/18544585 [LINK]

Trylander

Jungjäger

Beiträge: 204

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 23. Juni 2015, 14:32

Re: Diskussion zur Umfrage - Neue Tierarten für Bushrangers

Naja wie Bobby schon sagte der einfachste Weg wäre für EW ja den Rothirsch zu nehmen ( hätte ich nix gegen grundsätzlich wenn auch einfallslos )
Also ich denke mal Ziegen und Hirscharten sind der Konsens auf den man sich hier wohl am ehesten einigen kann.
Klar wäre das Emu ne tolle sache und ich habe auch drüber nachgedacht.
Doch meiner Meinung nach besteht dringender Hndlungsbedarf und bei dringlichen Sachen werden wir mit neuen Sachen wie das Emu was nunmal ein Eigenes System, Models ect... benötigt bei EW dann doch recht lange warten.

Nach intensivem bespielen der karte am Wochenende mit ein paar Freunden zusammen sind wir auch auf dieses Thema gekommen und der Konsens war ebenfalls beim Büffel das es nice wäre aber so richtig auch nicht auf die Karte passen würde da doch gut und gerne mehr als 85% der Karte aus Staubtrockener Wüste und Steinen besteht.

Somit tendiere ich zum Axis Hirsch und Dingo. Dingo als Ersatz für den Fuchs.
Dingo hat ebenfalls klar den Vorteil das man bereits den Kojoten als Vorlage nehmen kann.
Dessweiteren wäre ich für eine Überarbeitung der Schweine auf BRR.
Sie sind zwar Genetisch gesehen Hausschweine / Verwilderte Schweine aber optisch haben sich diese Tiere nach der Auswilderung um 1788 zurück entwickelt und ähneln heute eher dem uns Bekannten Wildschwein. Dies liegt wohl an den Optimalen Lebensbedingungen in Australien. Selbst in Europäischen Supermärkten wird das Fleisch dieser Tiere als "Wildschwein" deklariert.
Daher wäre ich hier für einen Austausch zum "Wildschein".
Vorteil für EW sie brauch nix neues machen für BRR und wir hätten eine 2 Karte für Wildschwein Jagd neben Hirschfelden.
Optisch würden diese auch besser aussehen als die Hausschweine in BRR.

Gruß
Tryla

Oswald74

Jungjäger

  • »Oswald74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 169

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 23. Juni 2015, 16:59

Re: Diskussion zur Umfrage - Neue Tierarten für Bushrangers

Direkt vor und nach release von BRR haben sehr viele Leute gesagt, das sie lieber Wildschweine hätten und nicht schon wieder feral hogs.

Das wurde von EW sofort abgeschmettert.

Keine Chance das da jemals etwas geändert wird. Genauso wenig besteht eine Chance das auf Anfrage der Fuchs durch einen Dingo ersetzt wird.

Auf die Idee müsste EW schon selber kommen und das wird nur passieren, wenn sich dadurch auf irgendeine Weise Geld verdienen lässt.

Von daher wird wie bereits gesagt, die Umfrage nur 2 neue Tierarten berücksichtigen.

Allerdings könnte man, wenn die Ergebnisse an EW weitergeleitet werden, ausdrücklich darauf hinweisen, das man diese Tierarten (Fuchs/Dingo und Verwildertes Schwein/Wildschwein) unserer Meinung nach besser austauschen sollte.


MfG Lee :-)

Trylander

Jungjäger

Beiträge: 204

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 23. Juni 2015, 18:57

Re: Diskussion zur Umfrage - Neue Tierarten für Bushrangers

Wenn man EW aber so wie es im Englischen Forum nun mal gerne üblich ist, EW alles einfach an den Kopf knallt ohne Hintergrund und Fakten dann würde ich als Entwickler auch abwinken.
Fakt ist aber nun mal das, dass Hausschwein von den Englischen Koloninalen dort eingeführt wurde um 1788 und auch in diesem Zeitraum (durch Ausbruch oder mutmaßlicher Auswilderung) die nun Wild lebenden Hausschweine sich wieder zurück zum Wildschwein entwickelt haben und in ein paar Jahrzehnten so wird vermutet wird man wohl keinen Unterschied mehr feststellen können was jetzt schon häufig so ist.
Sehe also keinen Grund warum man nun nicht an der Realität weiter fest hält und mit biegen und brechen den Holzweg weiter gehen will.
Ich denke wenn man das EW sachlich untermauert nochmal vorlegt könnte es nochmal zur Sprache kommen dort im Team.

Sheldon

Jungjäger mit Waffe

Beiträge: 618

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 23. Juni 2015, 21:05

Re: Diskussion zur Umfrage - Neue Tierarten für Bushrangers

Sie können ja erstmal eine neue Hirschart reinmachen, die schneller geht und dann können sie sich an die 6. Tierart in RBB setzen. Übereilt in kürzester Zeit nur neue Textur oder so finde ich Schwachsinn, wenn dann soll es schon vernünftig werden! So schwierig dürfte auch ein Emu nicht sein, hier braucht man auch kein neues Geweihsystem! Krokodil wäre da deutlich schwieriger.

Ich könnte mich damit abfinden wenn sie eine Afrikamap mit Krokodil und Wasserbüffel machen, das würde auch passen!

Fleischhammer

unregistriert

38

Dienstag, 23. Juni 2015, 23:38

Re: Diskussion zur Umfrage - Neue Tierarten für Bushrangers

Dingo wäre vom Verhalten wie die Kojoten.. darum gibts im EHR auch keine Wölfe. Wäre das selbe nur in grün.
Ziegen könnte man schnell realisieren (Steinbock Modell), auch Büffel (Elch Modell mit Agro Mod).
Da müssen dann nur schöne Texturen gezeichnet werden.
Noch eine neue Hirschart würde BRR auch nicht aufwerten.
Krokodile und Emus wären da schon was besonderes. :up:
Die Krokodile würden dann nur an Land geschossen werden dürfen.
Sie müßten wenn sie sich bedroht fühlen oder aufgeschreckt werden dann ins tiefere Wasser abtauchen.
Trübes Wasser wäre dann von Vorteil (für die Krokos).
Oder auch versteckt im Uferbereich auf einen unvorsichtigen Jäger lauern und ihn angreifen. :-D
Dazu noch Büffel und Emus, vielleicht auch noch Ziegen, dann wäre BRR für mich perfekt ! :up:
BRR wäre dann gut belebt ähnlich wie RFF.
Neue großkaliber Büchsen für Krokodil und Büffel !

Das Fuchs und Schweineaufkommen würde ich drastisch reduzieren, aber beide drinnen lassen.

Ein richtig schön schmutziges Dundee Outfit wäre noch cool.
Wenigstens die Weste muß es sein ! :-)) Den Hut hat EW ja schon geklaut. :->


Sheldon

Jungjäger mit Waffe

Beiträge: 618

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 19. Juli 2015, 00:40

Re: Diskussion zur Umfrage - Neue Tierarten für Bushrangers

@Oswald74: Wie schaut es denn jetzt aus mit der Umfrage? müssten wir langsam starten bevor EW am nächsten Tier arbeitet

M9Chris

Obereber

  • »M9Chris« ist männlich

Beiträge: 3 109

Mein Hunterprofil: M9Chris

Danksagungen: 806

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 19. Juli 2015, 05:51

Re: Diskussion zur Umfrage - Neue Tierarten für Bushrangers

Oswald hat sich aus der Community zurückgezogen.