Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HunterTalk.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Bitte beachte dass wir aus technischen Gründen keine Mailadressen von @web.de und @gmx.de akzeptieren können, benutze bitte einen anderen Anbieter. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Oviwahn

Jungjäger mit Waffe

  • »Oviwahn« ist männlich
  • »Oviwahn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Mein Hunterprofil: Oviwahn

Wohnort: derzeit: Rostock

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. Mai 2010, 14:31

243, 357 und Bogen

Ich habe mich mal daran gemacht die Waffen zu testen.

.243
- rotes Korn
- sehr viel stärker

Fazit: Tiere laufen max. 50m und dann liegen sie und das nur beim recht schlechten Schuss.
Selbst ohne Zieloptik liegen die bei mir meist im Schuss :hurra:

.357
- rotes Korn
- schießt gerade aus

Fazit: die Waffe schießt entlich gerade aus, ansonsten siehe ich keinen unterschied zur .44 sie ist halt nur Schwarz :lol:


Bogen:
hab ich nicht, wer den mal getestet hat soll mal was posten dazu

Anonymous

unregistriert

2

Donnerstag, 27. Mai 2010, 14:37

Re: 243, 357 und Bogen

Der Bogen ist wesentlich besser geraten. Lungenschüsse auf kurze Entfernung haben bei mir das Stück direkt umgehauen, auf große Entfernungen und bei schlechtem Treffer hat man auf jeden Fall noch ne nette Verfolgungsjagd vor sich, allerdings ist bei mir das Stück auch eingegangen nach nem halben Kilometer.

Ich habe auch das Gefühl, dass der Bogen nun etwas leiser ist und die Tiere nicht mehr in 200 Metern Entfernung aufschreckt. Ich habe zudem gestern mehrfach an nem Gobbler vorbei geschossen und er ist nicht weggeflogen.

Mein Fazit: Der Bogen ist wie er sein sollte!

LePatron

Jungjäger

Beiträge: 105

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 27. Mai 2010, 14:54

Re: 243, 357 und Bogen

Zitat von »"Thomas"«

...Ich habe auch das Gefühl, dass der Bogen nun etwas leiser ist und die Tiere nicht mehr in 200 Metern Entfernung aufschreckt. Ich habe zudem gestern mehrfach an nem Gobbler vorbei geschossen und er ist nicht weggeflogen...


Das ging auch schon mit dem "alten" Bogen! Die Tiere in der Umgebung sind nur geflitzt wenn Du ein anderes Tier getroffen hast, bzw. aus sehr (um 10m) kurzer Entfernung vorbei gesemmelt hast.

Anonymous

unregistriert

4

Donnerstag, 27. Mai 2010, 14:55

Re: 243, 357 und Bogen

Ich hab aber auch schon getroffen und das Vieh 30 Meter weiter hat sich nicht gerührt. ;)

LePatron

Jungjäger

Beiträge: 105

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 27. Mai 2010, 15:01

Re: 243, 357 und Bogen

DAS hat früher nicht funktioniert! :-))

Beiträge: 1 055

Mein Hunterprofil: Jennerwein

Wohnort: Solalinden/München

Beruf: Rentner

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 27. Mai 2010, 15:22

Re: 243, 357 und Bogen

Habe bisher zwei Mules auf etwa 25 Meter mit Bogen erlegt, trotz Lungenschuss gingen sie etwa 70 Meter, ich bin darüber etwas enttäuscht. Auf der Shooting Range konnte ich endlich Bogen testen, ab 30 Meter fällt der ja imens, kein Wunder, dass ich einige Cojotes damit verfehlt hatte. Leider gibt es nun weniger Tiere in Gruppen, deshalb kann ich zur Lautstärke noch nichts sagen, ob dann alles abspringt wird sich noch zeigen.

Oviwahn

Jungjäger mit Waffe

  • »Oviwahn« ist männlich
  • »Oviwahn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Mein Hunterprofil: Oviwahn

Wohnort: derzeit: Rostock

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 27. Mai 2010, 15:41

Re: 243, 357 und Bogen

Zitat von »"Jennerwein"«

Habe bisher zwei Mules auf etwa 25 Meter mit Bogen erlegt, trotz Lungenschuss gingen sie etwa 70 Meter, ich bin darüber etwas enttäuscht. .


Das ist mit unter durchaus realistisch, irgendwo hier hat Povens und meine Wenigkeit das mal erklärt, gerade keine Lust dazu wieder einen Roman zu schreiben ;)

Das nach 30 Meter der Pfeil emems abfällt ist zwar nicht realistisch, aber nunja wohl auch nicht so wild, soweit er jetzt richtig "eingestellt" ist.
Hab heute etwas Geld zu PayPal gejagd, mal sehen ob es morgen drauf ist, dann spicke ich den Wald auch mit Pfeilen :p~~

Dragon1985

Jungjäger

Beiträge: 51

Wohnort: Hildesheim

Beruf: Rettungsassistent

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 3. Februar 2011, 17:01

Re: 243, 357 und Bogen

Der Bogen, ist bei mir genauso wie Jennerwein es beschrieben hat habe das Wild aus nächster nähe beschossen und sogar ein Lungenschuss sie Flüchten aber trotzdem noch mal so gute 70 Meter um dann noch lebend am Boden zu liegen -.- Hier mal Bilder!


[img]http://hunter.errant.fr/getsignature.php?id=123&baseimage=4[/img]

Anonymous

unregistriert

9

Donnerstag, 3. Februar 2011, 18:25

Re: 243, 357 und Bogen

Zitat von »"Dragon1985"«

Der Bogen, ist bei mir genauso wie Jennerwein es beschrieben hat habe das Wild aus nächster nähe beschossen und sogar ein Lungenschuss sie Flüchten aber trotzdem noch mal so gute 70 Meter um dann noch lebend am Boden zu liegen -.- Hier mal Bilder!

Kann ich auch so bestätigen. Ich finde es allerdings sehr realistisch. Beim Lungenschuss ist es durchaus normal dass die Stücke noch etwas gehen, also 70 m sind ein realistischer Durchschnitt. Auch dass die Stücke oft noch im Wundbett liegen ist normal bei einem schlechten Bogenschuss. Ich versuche immer das Stück von der Seite zu beschießen so dass der Pfeil beide, rechte und linke Lunge durchbohrt. Erfordert aber das Stück zu einer Stelle zu locken zu der man sich dann seitlich befindet. Und auch Herzschuss ist keine Garantie dass das Stück sofort verendet.

Also mit dem Bogen von vorne auf den Stich oder dreiviertel Position von vorne halte ich unter realistischen Umständen für zu gewagt. Würde, glaub ich auch kein RL-Bogenjäger machen.

Boris

Jäger

  • »Boris« ist männlich

Beiträge: 914

Mein Hunterprofil: Doghouse

Wohnort: Wanfried

Beruf: IT-ler bei center-point-bogensport

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 3. Februar 2011, 21:57

Re: 243, 357 und Bogen

mir scheint also es ist relativ normal das die mir fast immer noch ne weile stiften gehen.