Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HunterTalk.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Bitte beachte dass wir aus technischen Gründen keine Mailadressen von @web.de und @gmx.de akzeptieren können, benutze bitte einen anderen Anbieter. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Freshling

Jungjäger

Beiträge: 91

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 16. Juni 2013, 22:16

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Am großen See, der mittig auf der nördlichen Karte liegt.

MonacoSteve

Forstanwärter

Beiträge: 3 314

Wohnort: München

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

62

Montag, 17. Juni 2013, 10:07

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Zitat von »"PiXXeLz"«

Ich weiss nicht ob es so ist, vllt kann das ein erfahrener Spieler bestaetigen, aber bei Sichtung scheinen die Tiere nicht so lang aufgescheucht, wie bei nem lauten Schuss.
Das würde mich jetzt wundern. Ich hab jedenfalls nichts darüber gehört, dass die Dauer der Nevositätsphase irgendwie von der Art des Erschrecktwerdens abhängt.

Teute

Jungjäger

Beiträge: 70

  • Nachricht senden

63

Montag, 17. Juni 2013, 13:43

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Würde fast meine Hand ins Feuer legen, dass es so ist.. wenn ich Waipitis verscheuche, laufe ich 2min hinterher und habe sie wieder - bei nem Schuss dagegen ist die Fluchtstrecke viel größer.. kann mich auch täuschen, bin mir aber zu 80% sicher..

MonacoSteve

Forstanwärter

Beiträge: 3 314

Wohnort: München

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 18. Juni 2013, 13:06

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Zitat von »"Teute"«

Würde fast meine Hand ins Feuer legen, dass es so ist.. wenn ich Waipitis verscheuche, laufe ich 2min hinterher und habe sie wieder - bei nem Schuss dagegen ist die Fluchtstrecke viel größer.. kann mich auch täuschen, bin mir aber zu 80% sicher..

Moment! Wir reden hier jetzt von 2 verschiedenen Dingen. Ja, die Länge der Fluchtdistanz (oder die Dauer der Fluchtreaktion = wie lange das aufgescheuchte Tier rennt) kann in der Tat abhängig vom Auslöser variieren (und variiert darüber hinaus auch mit dem Score des Tiers, soweit ich weiß). Die anschließende Dauer der Nervositäsphase aber sollte immer gleich lang sein (Nämlich genau 10 echte = 20 Spielminuten). Ausnahme: Fasane; hier dauert die Nervosität nur 1 Min (=2 Spielminuten).

PiXXeLz

Jäger

Beiträge: 982

Mein Hunterprofil: PiXXeLz

Danksagungen: 118

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 18. Juni 2013, 15:09

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Auch da bin ich mir nicht so sicher. Vorhin erst gehabt, dass ein Schwarzbaer mich entdeckte und eine Meute Wapitis mit aufscheuchte. Nach nichtmal 5 ingame Minuten rief der Trott schon wieder munter und antwortete auf meine Calls.


MonacoSteve

Forstanwärter

Beiträge: 3 314

Wohnort: München

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

66

Mittwoch, 19. Juni 2013, 13:28

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Hm. Das hätten sie das bei EW geändert. Muss es auch mal noch genauer beobachten.

Phiasma

Jungjäger mit Waffe

  • »Phiasma« ist weiblich

Beiträge: 381

Mein Hunterprofil: Phiasma

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

67

Samstag, 27. Juli 2013, 21:21

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Bisher habe ich mich immer für eine durchschnittliche bis brauchbare Jägerin gehalten, daher habe ich ein bisschen mit mir gerungen, ob ich mein gestriges Jagderlebnis hier erzählen soll, aber sei's drum... Stolz ist überbewertet... :-D

Gestern nachmittag hatte ich ein Stündchen Zeit und habe wohl die jämmerlichste Jagdsitzung hingelegt,
die überhaupt möglich ist. Was mich da geritten hat, weiß der Geier...
Ich wollte Maultierhirsche jagen, um die 100 voll zu bekommen.
Schon bald begegnete mir der erste Bock, aber ich habe mit dem Snakebite nicht gut geschossen -
Körpertreffer... Während ich die Spur verfolgte, nahe bei mir der Ruf eines Weibchens. Ich dachte, diesmal schießt du besser, und dann wird der Hirsch gesucht. Denkste! Weibchen in die Brust getroffen (Snakebite), und sie rannte über alle Berge. #-o
Ok, dachte ich , kein Problem. Eine Spur markiert, die andere verfolgt.
Während der Spurensuche plötzlich der Ruf eines Kojoten. Kojoten sind für mich immer noch etwas besonderes, also zurückgecallt und die 223 gezückt. Die fallen ja eh immer gleich um...
Als der Kojote kam, angelegt, Schuß, und das Tier verschwand mit einem Körpertreffer in den Hügeln... :dash:

Dann habe ich erstmal die Spur des Kojotenmännchens verfolgt.
Als ich diese endgültig verloren hatte (*aaarrggghhh*), kam ein Maultierbock über den Hügel.
Gut, dachte ich, diesmal nimmst du den 44er, das ist idiotensicher.
Sobald der Bock nahe genug war, zur Waffe gegriffen, Schuß, ... und ich hatte die 223er erwischt...
(Hier bitte den Smiley "Haare raufen" einsetzen).
Natürlich lachte sich der Hirsch über das Kaliber kaputt und machte sich mit eleganten Sprüngen davon.
Und gleich nach der Nachricht über die nicht zugelassene Waffe habe ich das Spiel beendet... :o

Bitte, bitte, sagt mir, dass eine solche "Glanzleistung" auch schon andere geschafft haben... :-/

Boris

Jäger

  • »Boris« ist männlich

Beiträge: 914

Mein Hunterprofil: Doghouse

Wohnort: Wanfried

Beruf: IT-ler bei center-point-bogensport

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

68

Samstag, 27. Juli 2013, 22:06

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Zitat von »"Phiasma"«



Bitte, bitte, sagt mir, dass eine solche "Glanzleistung" auch schon andere geschafft haben... :-/


Ja sowas schaffe ich ab und zu auch mal. Das geht also nicht nur dir so. :-))

William1955

Jungjäger mit Waffe

Beiträge: 393

Wohnort: Mainz

  • Nachricht senden

69

Samstag, 27. Juli 2013, 22:41

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Zitat

Phiasma hat geschrieben:

Bitte, bitte, sagt mir, dass eine solche "Glanzleistung" auch schon andere geschafft haben...


Natürlich sind auch mir ähnliche "Dinge" schon mal passiert, aber so "lebendig" wie Du diese "Glanzleistung" schilderst, daran sieht man wie "lebendig" TH ist. :up:
Gruß William

cr4sher619

Jungjäger mit Waffe

Beiträge: 380

Wohnort: Burgdorf

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

70

Samstag, 27. Juli 2013, 22:48

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Ist mir heute auch passiert 5 Schweinchen angeschossen und nicht mehr gefunden -.-
Und dann war da noch ein Fuchs. 223. rausgeholt, geziehlt vergessen den atem anzuhalten vergessen und dann Körpertreffer.
30 Min. nachsuche und die Spur verloren ^^

geht nicht nur dir so ;-)