Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HunterTalk.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Bitte beachte dass wir aus technischen Gründen keine Mailadressen von @web.de und @gmx.de akzeptieren können, benutze bitte einen anderen Anbieter. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 1 758

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

11

Freitag, 31. August 2012, 21:09

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Zitat von »"MonacoSteve"«

Nein, die Truthähne lassen sich nicht durch einen Pfiff aufscheuchen, das geht nur bei den Fasanen. Und andere bejagbare Vögel haben wir gar nicht...


Danke für die Antwort und mit bejagbare Vögel meinte ich eigentlich auch nur Fasan und Truthahn.

esox105

Jäger

  • »esox105« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 072

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 2. Januar 2013, 18:35

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Hab auch mal wieder einen "kapitalen Bock" geschossen ...

... bin fleißig mit der .44 am Wapitis jagen und habe den 4 Abschuss ... eigentlich hätte ich nun meine Platzierung sehen müssen, aber denkste ... nix passiert ... %-(

... also mal nachgeschaut und ohh Schreck ... ich hab vergessen mich anzumelden ... #-o

  • »MrMoose01« ist männlich

Beiträge: 1 434

Mein Hunterprofil: MrMoose01

Wohnort: Münster

Danksagungen: 208

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 2. Januar 2013, 18:54

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Ich habe gestern für den Neujahrs-Wettbewerb eine Rotte Schweine, die auf mich zukämen, beobachtet.
Der erste Keiler war zu klein. Also habe ich mich auf die weitere Tiere konzentriert, die am Waldrand, nach und nach, auftauchten.

Plötzlich, wie aus dem Nichts, überrennt mich der erste Keiler mit lautem Gebrüll.
Ich habe mich demaßen erschrocken, dass ich vor Schreck die Kopfhörer durch die Gegend gepfeffert habe.

Meine Kinder, die dass mitbekommen haben, lagen fast ne halbe Stunde vor Lachen auf dem Boden ...

Wer den Schaden hat, ...

Gruß
Moose
Gruß
Moose



2016:

2017: Platz 7 44 Punkte

Chris81

Jungjäger mit Waffe

  • »Chris81« ist männlich

Beiträge: 634

Mein Hunterprofil: Chris1981

Wohnort: Neu-Ulm/Bayern

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 2. Januar 2013, 19:15

Re: Pleiten, Pech und Pannen

:ROFL:
Daß mir der Hund das Liebste sei,

sagst du, o Mensch, sei Sünde?

Der Hund blieb mir im Sturme treu,

der Mensch nicht mal im Winde.

Corlagon

Jungjäger

Beiträge: 131

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 2. Januar 2013, 20:11

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Zitat von »"MrMoose01"«

Ich habe gestern für den Neujahrs-Wettbewerb eine Rotte Schweine, die auf mich zukämen, beobachtet.
Der erste Keiler war zu klein. Also habe ich mich auf die weitere Tiere konzentriert, die am Waldrand, nach und nach, auftauchten.

Plötzlich, wie aus dem Nichts, überrennt mich der erste Keiler mit lautem Gebrüll.
Ich habe mich demaßen erschrocken, dass ich vor Schreck die Kopfhörer durch die Gegend gepfeffert habe.

Meine Kinder, die dass mitbekommen haben, lagen fast ne halbe Stunde vor Lachen auf dem Boden ...

Wer den Schaden hat, ...

Gruß
Moose


sowas ist mir auch schon passiert. ich verfolgte ein verwundertes schwein durchs dickicht, als unweit vor mir ein unvorsichtiges maultierhirsch-weibchen rief. ich habe mich umgehend hingelegt, um den hirsch vorüber ziehen zu lassen. sie kam auch direkt flott angetrabt. man hörte die schritte immer lauter, bis sie in ca 3 metern entfernung an mir vorbeilief. also verharrte ich weiter am boden, bis die trittgeräusche verklangen. anschließend ging ich wieder in die hocke, blieb aber an ort und stelle, da ich nicht wusste, wie weit sie schon entfernt war. nach ca 30 sekunde wagte ich einen vorsichtigen blick zur seite. auf einmal ragt in unmittelbarer nähe ein kopf ins bild! und gerade als ich es wahrnahm, sprang sie unter lautem getrampel ab. ich habe mich dermaßen erschreckt ... danach habe ich mich erstmal selbst ausgelacht. zum glück hat das niemand gesehen.

fape19988

Jungjäger

Beiträge: 221

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 3. Januar 2013, 20:22

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Noch ne nette Panne. Ich melde mich beim Rothirsch-Wettbewerb: Stärkster Hirsch (zumindest hab ich das gedacht) an. Ich hab mich da gerade bei vielen Wettbewerben angemeldet und spazier dann in Hirschfelden ein wenig umher und nach ganz kurzer Zeit röhrt mich ein Hirsch an. Ich bau den Tripod auf und spähe ein wenig umher. Dann sehe ich diese Prachtstück: <!-- m --><a class="postlink" href="http://photo.thehunter.com/8a04be6b6b954e8a53047a37ac7e7c51685349d8.jpg" onclick="window.open(this.href);return false;">http://photo.thehunter.com/8a04be6b6b95 ... 5349d8.jpg</a><!-- m --> und bin natürlich aufgeregt. Aber ich lege sofort an und schieße perfekt durch beide Lungenflügel. Er fällt zusammen, ich renn zu ihm hin und sammel ihn auf. Score: 277.846. Ich freu mich schon auf den 1. Platz, aber es wird keine Platzierung angezeigt. Ich schließe das Spiel und bemerke, dass ich wohl neben das anmelden-Symbol geklickt hab. Aber der Hirsch ist wenigstens in der weltweiten Liste auf Platz 21. PS: Diese Panne ist schon etwas länger her, hab das Gespräch hier aber gerade erst entdeckt.
Waidmannsheil!
Fabi
Besuch mich doch auf Youtube: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.youtube.com/user/FapesTheHunterLPs" onclick="window.open(this.href);return false;">http://www.youtube.com/user/FapesTheHunterLPs</a><!-- m -->

Heidekuh

Jungjäger

Beiträge: 24

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 9. Januar 2013, 15:49

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Heute bei der Verfolgung eines flüchtigen Truthahns. Ich Schleich schön gemütlich und seh plötzlich ne weiße Umrandung vor mir. Hat 15 Sekunden gedauert das ich vor einer schlafenden wapi Kuh stehe. Eine?? Nein, 5 auf max 4x4 m..!!! Bei 10 m davor lade ich meine .44er. Bei 3 m davor hab ich die perfekte Position erreicht um alle nieder zu Strecken. Ich atme kurz durch, stehe auf für die bessere Übersicht.... Und alle laufen plötzlich weg!! In alle Richtungen. Ende vom Lied: Truthahn weg und eine Kuh hab ih nach 15 Minuten erwischt. Das war ärgerlich. Nächstes mal Schieß ich direkt
[img]http&#58;//www&#46;mydrink&#46;com/hunter/index&#46;php?huntername=Heidekuh&amp;hunterseason=12&amp;hunterimage=medium[/img]

2 X GOLD

matjes

Jäger

Beiträge: 1 081

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 9. Januar 2013, 17:32

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Gestern abend auf RFF ein schönes Albino-Schwarzwedelweibchen erlegt und die Kamera hat nicht funktioniert! Nur schwarz im Display und kein Foto in der Statistik zum Vorzeigen! :-|| :dash:

Hunty

Jungjäger

Beiträge: 94

Mein Hunterprofil: Eiche

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 9. Januar 2013, 19:52

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Das hatte ich auch schon. Bei mir war es eine gescheckte Muledeer-Dame. Ich habe mich schon gefreut das Bild inder Galerie zu sehen und es war einfach nicht da. Aber ich habe apäter noch eine erwischt :D

fape19988

Jungjäger

Beiträge: 221

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 9. Januar 2013, 20:56

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Zitat von »"Corlagon"«

Zitat von »"MrMoose01"«

Ich habe gestern für den Neujahrs-Wettbewerb eine Rotte Schweine, die auf mich zukämen, beobachtet.
Der erste Keiler war zu klein. Also habe ich mich auf die weitere Tiere konzentriert, die am Waldrand, nach und nach, auftauchten.

Plötzlich, wie aus dem Nichts, überrennt mich der erste Keiler mit lautem Gebrüll.
Ich habe mich demaßen erschrocken, dass ich vor Schreck die Kopfhörer durch die Gegend gepfeffert habe.

Meine Kinder, die dass mitbekommen haben, lagen fast ne halbe Stunde vor Lachen auf dem Boden ...

Wer den Schaden hat, ...

Gruß
Moose


sowas ist mir auch schon passiert. ich verfolgte ein verwundertes schwein durchs dickicht, als unweit vor mir ein unvorsichtiges maultierhirsch-weibchen rief. ich habe mich umgehend hingelegt, um den hirsch vorüber ziehen zu lassen. sie kam auch direkt flott angetrabt. man hörte die schritte immer lauter, bis sie in ca 3 metern entfernung an mir vorbeilief. also verharrte ich weiter am boden, bis die trittgeräusche verklangen. anschließend ging ich wieder in die hocke, blieb aber an ort und stelle, da ich nicht wusste, wie weit sie schon entfernt war. nach ca 30 sekunde wagte ich einen vorsichtigen blick zur seite. auf einmal ragt in unmittelbarer nähe ein kopf ins bild! und gerade als ich es wahrnahm, sprang sie unter lautem getrampel ab. ich habe mich dermaßen erschreckt ... danach habe ich mich erstmal selbst ausgelacht. zum glück hat das niemand gesehen.

Bei mir war es mal so, dass ich Lockduft auf eine Wiese gesprüht habe und ein starker Weißwedelhirsch davon angelockt wurde. Ich schleiche also auf Schussposition, aber meinen Sicht ist verdeckt, also bewege ich mich einen Schritt nach links und habe plötzlich das Hinterteil einer Hirschkuh im Gesicht, die ich im Eifer übersehen habe und die schnurstracks zu mir gelaufen ist und ich bin bis in sie reingelaufen. Das war das einzige mal, dass mir ein Tier so nahe ohne, dass ich in Tripod, Tarnzelt, usw. war. In dem Moment hab ich mich so erschrocken, dass ich beinahe vom Stuhl gefallen wäre. Beide Hirsch waren natürlich danach weg und ich hab die Sitzung beendet.
Besuch mich doch auf Youtube: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.youtube.com/user/FapesTheHunterLPs" onclick="window.open(this.href);return false;">http://www.youtube.com/user/FapesTheHunterLPs</a><!-- m -->