Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HunterTalk.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Bitte beachte dass wir aus technischen Gründen keine Mailadressen von @web.de und @gmx.de akzeptieren können, benutze bitte einen anderen Anbieter. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Brusian

unregistriert

111

Sonntag, 18. August 2013, 06:01

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Zitat von »"Amillo"«

Schmach und Schande über mich. Seit Freitag bin ich nun Member und probier grade die anderen Reviere aus. Nur, zwei verdammte male hab ich nen groben Fehler gemacht, die mich unheimlich Ärgern. Auf WH Island hab ich ein Wapiti mit der .243 erschossen. Die 8x57 Anschützmun war alle und ich nahm aus versehen die .243, Abschuß Disqualifiziert. Dann auf Hemmeldal, ich hör nen Rotfuchs und lock ihn an, vergess die Waffe umzuschalten und knall dem Rotfuchs mit der 8x57 Anschütz eine rein statt der .243, Abschuß Disqualifiziert. Es war mein erster Abschuß eines Rotfuchses und dann gleich so ein Desaster. Über den Abschuß hab ich mich nicht gefreut, ich möcht vor Scham am liebsten im Boden versinken.


Schämen brauchst Du Dich nicht. Das passiert noch alten Hasen. Und wenn Du genügend Liebesbriefe vom Doc bekommen hast, juckt Dich das dann auch nicht mehr so. Viele Briefe von Doc haben als Ursache Bugs im Spiel.

Anonymous

unregistriert

112

Sonntag, 18. August 2013, 10:26

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Zitat von »"Brusian"«


Schämen brauchst Du Dich nicht. Das passiert noch alten Hasen. Und wenn Du genügend Liebesbriefe vom Doc bekommen hast, juckt Dich das dann auch nicht mehr so. Viele Briefe von Doc haben als Ursache Bugs im Spiel.


Waidmannsdank für die Aufmunterung :up: . An deiner Antwort ist aber echt was dran. Vor dem mißglückten Abschuß des Wapitis is mir nämlich ein Elch über den Weg gelaufen, ich setz an, Schieß und treff. Der Elch konnte flüchten, ich fand seine Spur noch bis zu einem Berg in Nordosten, dann verlor sich die Spur, is fast immer so, am Berg verliert sich die Spur, trotz fächerförmigem Suchen. Doc war natürlich begeistert :-D. Dann Hemmeldal, dass war allerdings eine Elchdame. Meine Zielhilfe war von dem Tier komplett ausgefüllt, dank des Parkinsonbugs ( so nenn ich das Zittern meiner Spielperson) durfte ich Nachsuchen und nochmal Schießen bevor er endgültig fiel. Es gibt schon einige Bugs denen ich zum Opfer fiel aber seit dass ich nun alles bejagen kann, werd ich durch die Spannende Jagden dafür auch wieder belohnt.
EW kann man nur ein Lob ausprechen, was die Mannschaft leistet, nur um die Bugs wieder zu beseitigen ist wirklich Vorbildlich. Ich kenne einige Spiele da sind Bugs schon seit Jahren vorhanden und von den Entwicklern kümmert es keinen. EW hat es geschafft dass ich nur noch the Hunter spiele 8-0. Ich kenne kein Spiel wo man für wenig Geld soviel Spannung erlebt. Pleiten Pech und Pannen gibt's überall, man darf sich eben nicht davon unterkriegen lassen. Der Fuchs hat mich echt am meisten geärgert, egal, beim nächsten mal mach ich's besser ;-) .

In einem anderen Post von mir schrieb ich mal, dass ich als Gast auf Loggerspoint immer mal wieder zu den anderen Revieren geschaut habe und mich fragte was dort so alles los sei. Mein Fazit: Ich kam, ich sah und wurde nicht enttäuscht :up: .

Öhm, sorry für den Wall of Text :o :-D .

Allen ein Waidmannsheil, allzeit fette Beute und einen schönen Sonntag plus Wochenstart .

Nexis981

Jäger

Beiträge: 1 658

Wohnort: StarTrek Universum

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

113

Sonntag, 18. August 2013, 19:00

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Zitat von »"Amillo"«

dann verlor sich die Spur, is fast immer so, am Berg verliert sich die Spur, trotz fächerförmigem Suchen. Doc war natürlich begeistert :-D.


Kleiner Tip:
Wenn Du am Berg eine Spur total verlierst, ist das Tier möglicherweise gestorben und den Berg runtergeschlittert. Such also dann mal den "Fuß" des Berges ab, ob es dort nach einer "Schlittenfahrt" vor sich hin gammelt ;-)
Passiert besonders auf Hemmeldal sehr oft.

Achja, und nimms nicht so schwer. Das passiert schon mal. Sollte nur nicht zur Regel werden :-)


Freundliche Grüße :wink:
Nexis981
Mein coolster Schuss: durch Hirn & Herz mit 1 Pfeil vom Snakebite Bogen 8) Der Kojote erlag sofort ohne Qual.
Erster Kojote ganz unten, in dieser Session: https://www.thehunter.com/#profile/nexis981/expedition/18544585 [LINK]

matjes

Jäger

Beiträge: 1 081

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

114

Montag, 19. August 2013, 02:13

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Der Klassiker schlechthin. Score 270,864, könnte mit viel Glück für die Top-10 reichen.
Hätte.
Wäre.
Wenn ich für die Comp angemeldet gewesen wäre.
Wenn ich im Zelt gesessen hätte.



Derzeit hab ich ich sowieso wieder mal kaum Jagdglück. Stundenlange Suche nach irgendeinem Tier überhaupt. Kaum männliche, wenn sich dann doch mal was erbarmt. Jede Menge Absprünge 30-70m vor dem Tarnzelt trotz Geruchsreduzierer.

Gerade gehn mir die Verbesserungen und realistischeren Aktionen mal wieder gewaltig auf den Zeiger. Ich zieh mich ne Weile zurück und leg eine Pause ein, mir reichts jetzt.

Brusian

unregistriert

115

Montag, 19. August 2013, 18:08

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Zitat von »"matjes"«

Der Klassiker schlechthin. Score 270,864, könnte mit viel Glück für die Top-10 reichen.
Hätte.
Wäre.
Wenn ich für die Comp angemeldet gewesen wäre.
Wenn ich im Zelt gesessen hätte.



Derzeit hab ich ich sowieso wieder mal kaum Jagdglück. Stundenlange Suche nach irgendeinem Tier überhaupt. Kaum männliche, wenn sich dann doch mal was erbarmt. Jede Menge Absprünge 30-70m vor dem Tarnzelt trotz Geruchsreduzierer.

Gerade gehn mir die Verbesserungen und realistischeren Aktionen mal wieder gewaltig auf den Zeiger. Ich zieh mich ne Weile zurück und leg eine Pause ein, mir reichts jetzt.


Ja, bei mir gibt es auch Tage, wo ausschließlich die Weiber herhalten müssen. :-D

Bodenseehunter

Jungjäger

Beiträge: 45

  • Nachricht senden

116

Mittwoch, 21. August 2013, 15:51

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Grade beim Rotwild hab ich ne extreme Durststrecke...bin eigentlich täglich in Hirschfelden unterwegs, aber seit über ner Woche keinen Hirschen mehr geschossen....geschweige denn gesehen....

MonacoSteve

Forstanwärter

Beiträge: 3 314

Wohnort: München

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

117

Donnerstag, 22. August 2013, 13:34

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Zitat von »"Bodenseehunter"«

Grade beim Rotwild hab ich ne extreme Durststrecke...bin eigentlich täglich in Hirschfelden unterwegs, aber seit über ner Woche keinen Hirschen mehr geschossen....geschweige denn gesehen....

Wo jagst Du denn da? Geh mal einfach von der südlichen Lodge (Rittersteinhütte) aus nach Süden in die Felder und angrenzenden Wälder dort. Da kann man eigentlich immer Rotwild finden.

Bodenseehunter

Jungjäger

Beiträge: 45

  • Nachricht senden

118

Donnerstag, 22. August 2013, 14:35

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Zitat von »"MonacoSteve"«

Zitat von »"Bodenseehunter"«

Grade beim Rotwild hab ich ne extreme Durststrecke...bin eigentlich täglich in Hirschfelden unterwegs, aber seit über ner Woche keinen Hirschen mehr geschossen....geschweige denn gesehen....

Wo jagst Du denn da? Geh mal einfach von der südlichen Lodge (Rittersteinhütte) aus nach Süden in die Felder und angrenzenden Wälder dort. Da kann man eigentlich immer Rotwild finden.



Normalerweise mein Stammgebiet. Hab nun aber mal den Norden ausgekundschaftet, weil ich da vorher nie war, genauer Nordwesten, und zack nen 260er erlegt. Bann gebrochen!? :-))

Anonymous

unregistriert

119

Dienstag, 27. August 2013, 22:06

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Nabend,

So, mit der Nachsuche, das klappt jetzt. Sogar immer trotz niedrigem Skill bei allem was nicht Maultierhirsch ist :-D

Aber ich hab mir heut Früh mal wieder schön ne Jagd versaut. Ich bin von der Müllerwaldhütte (Hirschfelden) richtung Westen zum Hochsitz gelaufen und hab dort ein paar Fasane entdeckt. Einen konnte ich erwischen und dann fing das Desaster an. Ich lock den nächsten an. Leg die Armbrust an......Pftsch...dran vorbei geschossen :-( . Ich geh weiter, seh den nächsten schönen Fasan, lock ihn an, leg die Armbrust an......... Pftsch..... wieder vorbei geschossen :-|| . Dann verscheuch ich noch nen Rehbock und ein paar Wildschweine. Ich dachte mir dann nur noch" Oh mein Gott, Du hättest heut nicht Jagen gehn sollen" :O<< . Anschließend geh ich weiter richtung Norden und treff wieder auf 4 Wildschweine die ich dann alle mit der 8x57er Anschütz erlegt hab. Das letzte Wildschwein war ein 807ner Keiler. Der war ein kleiner trost zum Schluß. Trotzdem wurmen mich die 2 Fehlschüsse. Ich weiß nicht warum aber sowas versaut mir ne ganze Jagd. die letzten 3 Jadgen hatte ich nie einen Fehlschuß mit der Armbrust und konnte Sie so auf 94% Tötungen pro Treffer hochleveln. Vielleicht bin ich mit mir selbst zu Streng aber dass von mir entdeckte Tier muß mit dem ersten Schuß fallen und wenn's ne kleine oder größere Nachsuche gibt aber ich rechne ein Schuß pro Tier. Ich glaube ich sollte es etwas lockerer sehen oder was meint Ihr %-( ?

MonacoSteve

Forstanwärter

Beiträge: 3 314

Wohnort: München

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

120

Mittwoch, 28. August 2013, 09:13

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Zitat von »"Amillo"«

.... Trotzdem wurmen mich die 2 Fehlschüsse. Ich weiß nicht warum aber sowas versaut mir ne ganze Jagd. ...
Willkommen im Club! Mir geht es sehr ähnlich - Fehlschüsse nehme ich persönlich (und ärgere mich über mich selber!). Manchmal stinkt es mir sogar schon, wenn ich merke, dass ich wieder ungewollt ein Tier verscheucht habe - Perfektionist eben... :-))