Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HunterTalk.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Bitte beachte dass wir aus technischen Gründen keine Mailadressen von @web.de und @gmx.de akzeptieren können, benutze bitte einen anderen Anbieter. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Alter_Schwede62

Jungjäger mit Waffe

  • »Alter_Schwede62« ist männlich
  • »Alter_Schwede62« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 391

Mein Hunterprofil: AlterSchwede62

Beruf: Verkaufssachbearbeiter

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. Oktober 2019, 08:35

FPS Frameraten-Dropdowns, diesmal so massiv, wie noch nie (ca. 1fps)

Hallo
Immer wieder liest man über Frameraten Dropdowns, und es gibt auch auf Layton meiner Erfahrung nach mindestens 2 Stellen, an denen die FPS massiv in die Knie gehen.
Die eine ist am Roonachee Lake, an dem bei mir bereits bei Ankunft am Outpost und ich mich auf der Stelle drehe, immer mal wieder die Framerate massiv in den Keller geht.
Die andere ist an dem kleinen länglichen See rechts über dem Wort Balmont auf dieser Karte.
Jetzt habe ich noch eine Stelle entdeckt, bei der ich dachte dass meine XBOX jeden Moment stehen bleiben würde. Zeitlupe ist nichts gegen das, was dort oben passiert ist.
Es sind die beiden kleinen Seen links neben dem Wort Norden (nicht der See direkt links daneben, sondern die beiden kleinen Seen noch etwas weiter links, mit dem gelben Stern dazwischen).

Ich bin von der Hütte rechts darunter zum grösseren See direkt links neben dem Wort Norden losgelaufen und dann weiter links rüber zu den beiden kleinen Seen.

Allerdings habe ich, als ich über die Kuppe zum See gestandbilded bin, gedacht ich sehe nicht richtig. :wow: Ein Jagen ist mit diesen Standbidlern (anders kann man es kaum noch nennen) fast nicht mehr möglich. :sad:

Am Ufer gegenüber ca. 30 Roosvelt Mädels. Allein die zwingen die Kisten schon in die Knie. :confused:

Auf meiner Seite ca. 20 bis 30 Weiss und Schwarzwedels und ca. 10 bis 15 Roosvelt Burschen und Mädels. :cursing:

Auf dem See 8 bis 10 Enten. :nichtlustig:

Das sind fast 100 Tiere auf einem Fleck gewesen! :verwirrt: :morgaehn:
Sorry, aber so etwas darf einfach nicht passieren, auch wenn EW es so programmiert hat, dass die Tiere freie Wege gehen.
Dass sich solche Massenansammlungen von fast 100 Tieren auf einem Haufen befinden müssen sie versuchen zu verhindern, da bei solchen Aufläufen schlicht und einfach Standbild Jagen angesagt ist.
Nachdem ich dann trotz des Gezitters auf insgesamt drei Tiere schiessen konnte, und viele geflohen oder zum kleineren See und dann ganz verschwunden sind, haben sich die Frameraten wieder normalisiert. Das hat ca. 1 bis 2 Minuten gedauert.

Ich meine, das ist ja echt nett gemeint von EW, dass man da quasi in ein Paradies läuft, aber eben, so eher nicht. :crying:
Dass Microsoft überhaupt erlaubt, dass Frameraten schon unter 60fps fallen dürfen, find ich nicht angebracht, aber dass die Frameraten auf ca. 1fps herunter sinkt ist dann schon sseeeeehhhr grob fahrlässig! :motz:
Waidmannsheil! ;-)

akirosan

Jäger

Beiträge: 1 211

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. Oktober 2019, 14:43

Sony und Microsoft müssen auf Einhaltung von Mindeststandarts pochen

Da bin ich ganz bei dir. Es darf einfach nicht sein, dass Sony und Microsoft derartige Unterschreitungen von Mindeststandarts tolerieren. CotW ist teilweise einfach schludrig programmiert und es ist eine Zumutung den Spielern gegenüber so etwas nicht abzustellen. Dass Frameraten so stark einbrechen dürfen die Anbieter der Konsolen nicht zulassen. Scheinbar ist es Ihnen aber lieber ein Auge oder zwei zuzudrücken um sich das Geschäft nicht entgehen zu lassen. Doch Vorsicht, es könnte zu einem Bumerang werden.

:wink: Aki

M9Chris

Obereber

  • »M9Chris« ist männlich

Beiträge: 3 417

Mein Hunterprofil: M9Chris

Danksagungen: 817

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. Oktober 2019, 15:09

Wo wir wieder beim Thema "Hardwarelimit" bei den Konsolen sind.

Alter_Schwede62

Jungjäger mit Waffe

  • »Alter_Schwede62« ist männlich
  • »Alter_Schwede62« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 391

Mein Hunterprofil: AlterSchwede62

Beruf: Verkaufssachbearbeiter

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

4

Montag, 7. Oktober 2019, 15:49

Am PC wird das wohl mit an die 100 Tieren auch nicht gross anders aussehen, bzw. wohl auch dort in die Knie gehen.

Denn auch die Hardware der PCs hat ihre Limiten. Wirst ja vermutlich nicht gleich losrennen und eine neue CPU oder GraKa kaufen, nur weil CotW bei 100 Tieren komplett einbricht.


PS

Aki geh doch bitte auf deiner PS4 auch mal dort hoch. Wie immer bei mir, zwischen 6 und 10 Uhr. Aber bitte zuerst an den grossen See rechts von den beiden kleinen Seen jagen und danach direkt rüber zum grösseren der beiden kleinen Seen. Vielleicht ist die ein oder andere Herde auch vom grösseren See aus durch mich erschreckt zu den beiden kleinen Seen hinüber geflüchtet, denn so viele Tiere habe ich persönlich in meinen 5 Monaten CotW spielen noch nirgends auf einem Haufen gesehen. 30 bis 40 ja, aber nicht 100 Tiere!
Waidmannsheil! ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alter_Schwede62« (7. Oktober 2019, 15:55)


akirosan

Jäger

Beiträge: 1 211

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. Oktober 2019, 17:34

An der Landschaft liegt es nicht

Gerade war ich mal drüben in Layton und habe mir die Sache angeschaut. Sobald die Frameraten einbrechen kann man darauf wetten, dass viel Getier unterwegs ist. In diesem Gebiet ist es vor allem das Zusammentreffen von verschiedenen Herden. Schwarz- und Weißwedel, Wapitis und obendrauf noch die Hasen tummeln sich um die Seen, die ja auch noch Bedürfnissgebiete mit jeder Menge Spuren nach sich ziehen. Wenn die Tiere verscheucht sind läuft es besser, sobald sie zurückkehren geht das Ganze von vorne los.

@ Chris
Klar ist die Hardware beschränkt bei den Konsolen, doch das ist sie für alle Spieledesigner gleichermaßen. Die Kunst ist es etwas daraus zu machen. Welche grafischen und spielerischen Leckerbissen auf den Konsolen möglich sind zeigen andere Titel wie Red Dead Redemption 2 oder Division 2. Das die es aufgrund ihrer riesigen Budgets leichter haben ist klar, aber sie haben möglicherweise einfach die besseren Programmierer und/oder die bessere Grafikengine.

:wink: Aki

Alter_Schwede62

Jungjäger mit Waffe

  • »Alter_Schwede62« ist männlich
  • »Alter_Schwede62« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 391

Mein Hunterprofil: AlterSchwede62

Beruf: Verkaufssachbearbeiter

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. Oktober 2019, 08:26

Ebent, denn wenn ich RDR2 nicht mit eigenen Augen an der Konsole gesehen hätte, würde ich auch sagen, dass es an der Hardware liegt.
Aber RDR2 wird beinhart mit 60fps durchgezogen. Das ist schon Hammer und sieht genau so gut aus wie CotW!


Das mit den Framerate Einbrüchen liegt also eher an der Programmierung.
Warscheinlich sind in CotW z.B. die Tiere immer gleich und sehr hoch aufgelöst, so dass sobald sie in den Renderingbereich rein kommen, selbst wenn sie nicht zu sehen sind, ALLE im Bereich voll gerendert werden. Es wird vermutlich nicht unterschieden, ob sie weit weg (z.B. gering aufgelöst) oder ob sie nahe dran sind (hoch aufgelöst).
Einfach immer volle Kanne Rendering... 5 Tiere gut, 10 Tiere gut, 20 Tiere gerade noch gut, 30 Tiere leichtes Ruckeln, 50 Tiere schwereres Ruckeln, 70 Tiere Zeitlupe, 100 Tiere Standbild bzw. alle 1 bis 2 Sek ein Bild. Diese Art der Programmierung reicht ev. in besagter Situation nicht einmal für die kommenden 2 Hochleistungs-Boxen.
Muss natürlich auch sagen, dass ich in 4k spiele. Ob es eine Rolle spielt, ob ich ich in 4k oder HD spiele, ist mir zwar schon oft durch den Kopf gegangen, aber meist, war ich gerade mitten drin, und wollte nicht stoppen, um das zu testen.

Und für diese, sagen wir mal nicht schlechte, sondern "grosszügige" Programmierung können unsere Kisten nichts.
Für mich sieht es aber wieder einmal so aus, als wenn die Leute, die für solche Dinge verantwortlich sind, das Spiel selbst nicht spielen.
Wie so oft im Leben, was kümmerts mich, ich habe meine Auf/vorgaben erfüllt, fertig.
Wenn die Programmierer das selbst bis zum Exzess spielen müssten, könnten wir sicher sein, dass solche Dinge in wenigen Tagen oder sogar Stunden behoben wären. Aber so...
Ich meine für 99% der Situationen reicht die Programmierung ja mit sogar "sehr gut" aus, aber dieses eine Prozent geht mit mindestens "mangelhaft" bzw. sogar nicht spielbar durch.

Und auf Steam hatte ich extra einen eigenen Thread dazu aufgemacht, damit es die DEVs auch irgendwann sehen, und der Top Moderator von denen hat es in meinen anderen FPS Thread verfrachtet, wo es vermutlich niemandem auffallen wird. TipTop!
Waidmannsheil! ;-)