Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HunterTalk.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Bitte beachte dass wir aus technischen Gründen keine Mailadressen von @web.de und @gmx.de akzeptieren können, benutze bitte einen anderen Anbieter. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ThSteier

Jungjäger

  • »ThSteier« ist männlich
  • »ThSteier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 179

Mein Hunterprofil: ThSteier

Wohnort: Heppenheim

Beruf: "Mach', dass es geht!"

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. Januar 2019, 12:59

Waldkaninchen-Mission 5 (zwei Karnickel aus einem Tarnzelt schießen)

Hallo,

hat jemand einen Tip für die fünfte Waldkaninchen-Mission? Bei

hatte ich eigentlich nicht angenommen, dass sich das zur Lebensaufgabe auswächst... :-/

Einfach warten, bis irgendwann mal ein Kaninchen in Schrot-Reichweite und dann auch noch frei vorbeigehoppelt kommt, dürfte ja eher nichts bringen. Also war meine Idee bisher, das Zelt irgendwo an einer übersichtlichen Stelle in die Wiese zu packen, um dann mit der .17er auf weite Distanz (=jenseits des Gras-Renderbereiches) schießen zu können. Ich finde nur weder auf Settler Creeks noch Logger's Point eine Stelle mit Kaninchenvorkommen und Übersicht - vielleicht hätte ich mir statt dem Blut- ja einen Blindenhund anschaffen sollen... %-(

Lange Rede, kurzer Sinn: Hat jemand einen Tip, wo das klappen könnte? Oder eventuell einen anderen Ansatz?
Viele Grüße,
Thomas

Spoiler Spoiler


  • »Jennerwein« ist männlich

Beiträge: 1 147

Mein Hunterprofil: Jennerwein

Wohnort: Solalinden/München

Beruf: Rentner

Danksagungen: 124

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. Januar 2019, 13:43

Hallo,

die Kaninchen sind bei jeder Runde an verschiedenen Orten und werden in Gruppen erzeugt, also wo eins ist sind meist mehrere. Sie halten sich immer in einen Umkreis von 100 Metern, wenn sie verjagt werden, kehren sie nach einiger Zeit wieder zum alten Platz zurück. Sie rennen aufgeschreckt nicht sehr weit, sie versuchen Deckung im Gras oder in Sträuchern zu finden.

Auf Loggers Point sind sie hauptsächlich im mittleren Teil in der Nähe oder in den frisch gefällten Flächen (Kahlschlag).
Auf Settler Creeks auf den südlichen Feldern.

Ein Platz mit Übersicht wäre gut, aber ich kann leider keinen benennen - jedenfalls kann ich mich nicht mehr genau erinneren - sorry. .22 Luftgewehr wäre optimal, weil leise und andere nicht davon laufen, aber .17 ist auch ok.

Mit dem Hinweis der Ortstreue solltest Du weiter kommen, brauchst aber etwas Geduld.

WMH

Jennerwein

Karte für Vorkommen: TheHunter - Spawn Points

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jennerwein« (28. Januar 2019, 13:49)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ThSteier

Barschjaeger

Jungjäger

  • »Barschjaeger« ist männlich

Beiträge: 137

Mein Hunterprofil: Barschjaeger

Wohnort: Trier

Beruf: Ich liebe meinen Beruf

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. Januar 2019, 13:50

Hallo THSteier,
ich kann mich noch gut an die Mission erinnern.Zu der Zeit war die Mission noch schwieriger, da es keinen Hund gab.
Also du stellst Dein Tarnzelt auf Settler Creeks gegenüber der großen Scheune auf(da gibt es immer Karnickel).

Dann schnappst du Dir den Hund und sucht ein Karnickel. Wenn der Hund eins gefunden hat treibst Du es in Richtung Tarnzelt. Dann leise rein ins Tarnzelt .Die hoppeln irgendwann von ganz alleine vorbei.

Und nimm in jedem Fall das Kleinkalibergewehr.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ThSteier

Devil1972

Jungjäger mit Waffe

  • »Devil1972« ist männlich

Beiträge: 396

Mein Hunterprofil: Devil1972

Wohnort: Nähe Uelzen

Danksagungen: 150

  • Nachricht senden

4

Montag, 28. Januar 2019, 14:07

Hello,

wie Jennerwein schon sagt :

Die Flächen wo Holz gemacht wurde (Anhang) - oft kann man dort das Zelt "in den Hang" stellen so dass man aus der Hocke schiessen kann.

Das ist besonders gut wenn die Waffen noch nicht hoch gelevelt sind und im Stehen "wackeln wie ein Lämmerschwanz"

Wenn Du den German Pointer (Hund) hast is es da wirklich einfacher.

Ich habe die Mission 1x vor Einführung des Hundes gemacht und das 2. Mal mit.

Würde auch den .17 UHR empfehlen, da er auch auf weite Entfernung null Ballistik hat.

Ansonsten geht natürlich auch die .22 oder das .22 Luftgewehr.

Das Luftgewehr is schön leise - hat aber wenig Power und oft flüchten die Karnickel dann ohne tödlichen Treffer.
»Devil1972« hat folgende Datei angehängt:
  • WK.jpg (48,83 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. Februar 2019, 13:43)
Beste Grüsse - Devil



Opa hat Dinge gesehen :

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ThSteier

ThSteier

Jungjäger

  • »ThSteier« ist männlich
  • »ThSteier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 179

Mein Hunterprofil: ThSteier

Wohnort: Heppenheim

Beruf: "Mach', dass es geht!"

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. Januar 2019, 16:23

Hallo und schon mal danke für die Tipps. :-) Da versuche ich mein Glück dann mal auf Logger's Point.

Wegen dem Hund: Ich habe nur den Spürhund - und der hilft ja erst weiter, nachdem's schon geknallt hat.

Und von den Waffen her muss die .17er reichen, auch wenn es durch die Schreckwirkung dann vielleicht länger dauert. In .22 besitze ich bisher gar nichts, ich versuche so weit wie möglich, erstmal mit einem Grundsortiment an Waffen auszukommen. Sprich, erstmal das Machbare zu erledigen und die "Kaufe eine Waffe nur für diese Mission, um sie dann im Schrank verstauben zu lassen"-Missionen noch etwas hinauszuschieben.
Viele Grüße,
Thomas

Spoiler Spoiler


Barschjaeger

Jungjäger

  • »Barschjaeger« ist männlich

Beiträge: 137

Mein Hunterprofil: Barschjaeger

Wohnort: Trier

Beruf: Ich liebe meinen Beruf

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

6

Montag, 28. Januar 2019, 22:09

German Pointer

Den German Pointer solltest Du Dir aber anschaffen. Es macht richtig Spaß mit dem zu arbeiten.
Ich jage jetzt richtig gerne Kaninchen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ThSteier

ThSteier

Jungjäger

  • »ThSteier« ist männlich
  • »ThSteier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 179

Mein Hunterprofil: ThSteier

Wohnort: Heppenheim

Beruf: "Mach', dass es geht!"

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

7

Montag, 28. Januar 2019, 23:17

...und erwischt! :hurra:

Da braucht man echt Geduld - ich hätte nicht gedacht, dass die Hoppler wieder zurückkommen. Bis jetzt war ich davon ausgegangen, dass die Kaninchen, die man beim Aufbauen des Tarnzeltes verscheucht, wie die anderen Tiere irgendwo anders hinziehen. Aber so relativiert sich die nötige Sichtweite aus dem Zelt dann doch ganz schön und man findet relativ leicht einen "Stellplatz".

Den German Pointer solltest Du Dir aber anschaffen. Es macht richtig Spaß mit dem zu arbeiten.
Später bestimmt. Aktuell versuche ich erstmal, meinen Bluthund soweit zu erziehen, dass er mir nicht mehr vor den Füßen herumstolpert oder aber riesige Runden dreht und das Wild verscheucht. Gerade auf Witherime Ridge mit den dort "hervorragend" sichtbaren Fährten macht er sich aber jetzt schon bezahlt.
Viele Grüße,
Thomas

Spoiler Spoiler