Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HunterTalk.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Bitte beachte dass wir aus technischen Gründen keine Mailadressen von @web.de und @gmx.de akzeptieren können, benutze bitte einen anderen Anbieter. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ThSteier

Jungjäger

  • »ThSteier« ist männlich

Beiträge: 44

Mein Hunterprofil: ThSteier

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 13. Juni 2018, 21:07

Danke für den Tip mit der .223! :thumbup:
Damit erwische ich zwar idR nur eine Gans pro Schwarm, aber da die Viecher den Jagddruck zu ignorieren scheinen, ist ja postwendend Nachschub da.

Rehposten geht zwar auch (damit fallen die Gänse so zuverlässig wie die Hasen drüben in Layton Lake, wenn sie Vogelschrot wittern), versaut aber halt den Ethikbonus. Wobei das aber immer noch noch harmlos wäre: Im Steam-Forum sind einige Leute offenbar schon so verzweifelt über die "unsterblichen" Gänse, dass sie denen mit der .338 zu Leibe rücken... Ich meine - halllo?! Da braucht man doch 'ne Schaufel, um anschließend das Geflügelfrikasse zusammenzukratzen... ;( ;)

Einziger Wermutstropfen bisher: Der Versuch, meinen Sarg Tarn-Schlafsack abzubauen, führt zuverlässig und reproduzierbar zu einem Absturz. :-(
Aber dann bleibt das Ding halt erstmal da liegen. Der Bauer wird's schon mit unterpflügen, wenn's ihn stört...
Viele Grüße,
Thomas

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Amillo

Amillo

Jungjäger mit Waffe

  • »Amillo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 362

Mein Hunterprofil: Amillo

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 13. Juni 2018, 22:17

Bitte, gern geschehen. Mit der 223er holt man ab und an sogar eine im Flug runter. Man braucht definitiv keine .338 :verrückt: , die 223er ist Optimal dafür, man erwischt zwar in der regel nur eine aber dafür zuverlässig. Mittlerweile such ich schon Stoppelfelder wo ich Sichtweiten über 250 Meter habe. Dann dürften die Gänse nämlich den Schuss nicht hören ;-) :-D, heißt, man könnte mehrere erwischen . Man sieht zwar auch das Lockbild nicht mehr ( ab 150 Meter ungefähr) aber die Gänse sieht und hört man. Mal schauen ob mir das gelingt :-D .

Unterschiedliche Gefieder gibt es auch. eine Grau-leuzistische und eine Graue hab ich erwischt. man kann echt die Unterschiedlichen Gefieder sogar schon in der Luft mit dem Fernglas sehen. Die Graue hab ich ganz gezielt geschossen, weil sie sich vom rest abhob :-D
Grüße Christian

Es ist schwierig zu Antworten, wenn man die Frage nicht versteht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Amillo« (13. Juni 2018, 22:28)


Micha_Regelt

Jungjäger

  • »Micha_Regelt« ist männlich

Beiträge: 254

Mein Hunterprofil: Micha_Regelt

Wohnort: Dortmund

Beruf: Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 14. Juni 2018, 03:43

Also nach dem fix hab ich kaum noch Probleme. Den Helikopter hatte ich in 2 Std nur noch einmal.
Macht schon Laune und ist ein sehr entspanntes Jagen. Du wartest bist du die Gänse hörst, calst sie auf den Boden und peng... Das ganze in etwa 10 Minuten Rhythmus. Zwischendurch ein bisschen Youtube :D
»Micha_Regelt« hat folgende Dateien angehängt:
Vor einigen Jahren wurden vier Männer einer Spezialeinheit wegen eines Verbrechens verurteilt, das sie nicht begangen hatten. Sie brachen aus dem Gefängnis aus und tauchten in Los Angeles unter. Seit dem werden sie von der Militärpolizei gejagt, aber sie helfen anderen die in Not sind. Sie wollen nicht so ganz ernst genommen werden, aber ihre Gegner müssen sie ernst nehmen. Also wenn sie mal ein Problem haben und nicht mehr weiter wissen, suchen sie doch das A-Team. 8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Amillo

Amillo

Jungjäger mit Waffe

  • »Amillo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 362

Mein Hunterprofil: Amillo

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 14. Juni 2018, 07:05

Das ist die erste Tierart mit der die Ansitzjagd sehr gut funktioniert. Jetzt müssen die halt am Ball bleiben und es nur noch verbessern und die Key Bindings wieder zum Laufen bringen. Ein paar Bugfixes noch und alles ist in Butter. Das mit den Gänsen macht schon Spaß.
Mittlerweile hab ich zwei Lockbilder stehen. Ich werd es heute noch einmal mit der Flinte probieren. Der Ehrgeiz halt :D
Grüße Christian

Es ist schwierig zu Antworten, wenn man die Frage nicht versteht.

Micha_Regelt

Jungjäger

  • »Micha_Regelt« ist männlich

Beiträge: 254

Mein Hunterprofil: Micha_Regelt

Wohnort: Dortmund

Beruf: Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 14. Juni 2018, 08:23

Ja Ansitzjagd ist echt super mit den Gänsen. Vor allem weil du in Ruhe zielen kannst ohne entdeckt zu werden
Vor einigen Jahren wurden vier Männer einer Spezialeinheit wegen eines Verbrechens verurteilt, das sie nicht begangen hatten. Sie brachen aus dem Gefängnis aus und tauchten in Los Angeles unter. Seit dem werden sie von der Militärpolizei gejagt, aber sie helfen anderen die in Not sind. Sie wollen nicht so ganz ernst genommen werden, aber ihre Gegner müssen sie ernst nehmen. Also wenn sie mal ein Problem haben und nicht mehr weiter wissen, suchen sie doch das A-Team. 8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Amillo

Amillo

Jungjäger mit Waffe

  • »Amillo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 362

Mein Hunterprofil: Amillo

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 14. Juni 2018, 08:50

Ja Ansitzjagd ist echt super mit den Gänsen. Vor allem weil du in Ruhe zielen kannst ohne entdeckt zu werden


Stimmt :-). ich hab heute morgen noch was ausprobiert und zwar das große Tarnzelt (Octagon) aufgestellt, war aber nicht so der Bringer obwohl die Tarnwerte dem der Liege gleich sind. Dann hab ich mich ohne irgendwas einfach auf den Boden gelegt, funktioniert Prima. Selbst der Tipp mit dem G20 Rehposten, funktioniert 1A. Komischerweise bekomm ich nur 100,100,100er Treffer damit hin %-( aber die Gänse fallen zuverlässig :-D. Erst jetzt bin ich (fast) zufrieden. Fehlt noch die Armbrust und die mach ich heute im laufe des Tages.
Mal ein paar Abschüsse mit Rehposten:












Der Phillip Strecker hat hat heute wieder ein Statement gegeben.

Original


Übersetzt:

Hey alle zusammen,

Vielen Dank für das Feedback. Es ist ein konstruktives Feedback, das Anwendungsbereiche liefert, sogar ein Video, das uns hilft, das Problem schneller zu beheben.

Was Sie im Spiel erleben, ist inakzeptabel und wir sind dabei.
Wir werden später noch ein Update veröffentlichen, am besten folge diesem Thread.

https://steamcommunity.com/app/518790/di…50144471099977/

Bis bald!

Mal schauen was der nächste Hotfix bringt. Die Jungs knieen sich da ja voll rein, wie es aussieht :up:
Grüße Christian

Es ist schwierig zu Antworten, wenn man die Frage nicht versteht.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Amillo« (14. Juni 2018, 09:21)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ThSteier

Kaktus_69

Jungjäger

Beiträge: 8

Mein Hunterprofil: Kaktus_69

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 14. Juni 2018, 09:28

Hi, ich bin relativ neu im Spiel (1 Woche :Peng: ) und hab mich jetzt hier auch mal registriert.

Den Bug mit der Tastaturbelegung hab ich auch, allerdings wird die bei mir immer richtig angezeigt aber funktioniert dann nicht so. Ich brauch dann immer nur eine Taste neu zuweisen das funktionier danach.


Mit den Gänsen hab ich noch meine Problem! Die wollen bei mir nicht landen. Ich höre und sehe sie. Hab 10 Attrappen aufgestellt, die werden aber ignoriert, genau wie mein Call.


Hab es auf freiem Feld, am Wasser oder im Hochsitz probiert, die Dinger ignorieren mich.

Macht es Sinn auf die Formation zu schießen? Ich hab da nichts getroffen!


Gibt es da Tipps die es beim Callen zu beachten gibt? Abstand/Häufigkeit etc.
Ich werde mir heute noch ein paar künstliche Gänse zulegen aber dann sollte es auch klappen!


Amillo

Jungjäger mit Waffe

  • »Amillo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 362

Mein Hunterprofil: Amillo

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 14. Juni 2018, 09:37

Hallo Kaktus_69

Deine Probleme kann ich Dir sofort lösen.

Stell 20 Attrappen auf ein Stoppelfeld und die Gänse kommen mit Sicherheit runter.

Callen braucht man eigentlich nicht unbedingt. Ich hab's auch schon sein gelassen und die Gänse kamen trotzdem runter.

Die Liege braucht man auch nicht, ohne ist man sogar viel Flexibler. Einfach so 25 Meter vor dem Lockbild ganz Flach auf den Boden legen, gewünschten Nullpunkt einstellen und abwarten. Beim Schießen liegen bleiben.

Ich hab auch schon auf 300 Meter gestellt und auf die Formation geschossen. Bringt nix. Lass sie näher kommen oder sogar Landen, dann ist man auf der sicheren Seite.
Grüße Christian

Es ist schwierig zu Antworten, wenn man die Frage nicht versteht.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kaktus_69

ThSteier

Jungjäger

  • »ThSteier« ist männlich

Beiträge: 44

Mein Hunterprofil: ThSteier

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 14. Juni 2018, 10:37

Hi, ich bin relativ neu im Spiel (1 Woche :Peng: ) und hab mich jetzt hier auch mal registriert.
Dann mal herzlich willkommen und Waidmannsheil! Auch wenn Du Dir dafür "dank" dem letzten Update gerade 'nen etwas unglücklichen Zeitpunkt ausgesucht hast... ;)

Mit den Gänsen hab ich noch meine Problem! Die wollen bei mir nicht landen. Ich höre und sehe sie. Hab 10 Attrappen aufgestellt, die werden aber ignoriert, genau wie mein Call.
Ich weiß nicht, ob das zwischenzeitlich schon angepasst wurde, aber ich habe mit dem DLC 30 Attrappen (10 von jeder Variante) bekommen. Hast Du weniger?
Aber wie Amillo schon schrieb: Einfach 20 davon als "Haribo bunte Mischung" auf einem freien Acker gruppieren, sich ein Stück daneben hinlegen und warten:

Ob der Caller funktioniert, weiß ich gar nicht - ich warte, bis ein Gänseschwarm in Sichtweite vorbeifliegt, und calle dann so alle ein bis zwei Sekunden. Irgendwann drehen die Gänse ein und landen. Aber vielleicht tun sie das wirklich auch ohne Caller, das muss ich mal ausprobieren.

Macht es Sinn auf die Formation zu schießen? Ich hab da nichts getroffen!
Nur, wenn Du zufällig eine Acht-Acht dabei hast. ;) Im Ernst - Schrot ist momentan eher dazu geeignet, die Gänse zu streicheln als sie zu erlegen, und mit der Kugel etwas in einem überfliegenden Schwarm zu treffen dürfte praktisch unmöglich eine echte Herausforderung sein.

ich hab heute morgen noch was ausprobiert und zwar das große Tarnzelt (Octagon) aufgestellt, war aber nicht so der Bringer obwohl die Tarnwerte dem der Liege gleich sind.
Die Tarnzelte (egal, ob "Schlafsack" oder normales Tarnzelt) scheinen zumindest bei mir nicht mehr vernünftig zu funktionieren... ;(
Wenn man erstmalig ins Zelt kommt, ist alles ok, aber sobald man das erste Mal die Waffe in den Anschlag nimmt, war's das und die Sichtbarkeit bei Liegen/Hocken/Stehen ist exakt die gleiche, als wenn ich neben dem Zelt auf dem Acker wäre:


BTW: Mit der Armbrust und den 300g-Kleinwildbolzen gibt's auch 100% Ethikbonus. :thumbup: Man erwischt die Gänse mit etwas Glück auch in der Luft.


Und noch ein nützlicher Nebeneffekt des Ganzen: Man kann sich einen Acker suchen, wo normalerweise eh' nichts los ist (in meinem Fall zB die Felder westlich vom AP "Müllerwald West" - außer einem vereinzelten Reh ist mir dort noch nie etwas untergekommen und der vorhandene Hochsitz ist "dank" der Bodenwellen eh' witzlos) und sich da häuslich einrichten. Voilà - ein Dutzend Gänse später ist man den Jagddruck im ganzen restlichen Revier los, und die Gänse stört's ja offenbar nicht... :thumbup:


edit: Screenshot eingefügt
Viele Grüße,
Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ThSteier« (14. Juni 2018, 11:09)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Amillo, Kaktus_69

Amillo

Jungjäger mit Waffe

  • »Amillo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 362

Mein Hunterprofil: Amillo

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 14. Juni 2018, 11:34

Is schon ne Wissenschaft für sich, die Gänsejagd :-D . Ich hab mittlerweile richtig Spaß daran. Ausprobiert hab ich vorhin auch wieder was. Und zwar die Armbrust, mit den 300 Grain Bolzen ist die ziemlich gut und ja, ich konnte auch eine Gans in der Luft erwischen.

Lass die Tarnzelte und Liegen weg. Es geht wirklich auch ohne, ich mach's ja so schon die ganze Zeit :-D







Dann hab ich mal die 12G Schrotflinte vewendet, die Chacciatore Pumpgun. Die ist sehr lustig, weil die 6 Schuß hat :-D. mit dem Rehpostenschrot geht der Ethikbonus flöten aber der Vogelschrot funktioniert bei der Waffe irgendwie besser als bei der 20G, kann das sein? Mir kommt es jedenfalls so vor.







Mein Fazit: Egal ob 12 G oder 20G, man kann alle Flinten zur Gänsejagd benutzen

Und so bereite ich meinen Platz zur Jagd vor, ich mess mich mit den Fernglas auf die näheste Attrappe ein, so ca 30 Meter und dann trampel ich im Dreieck die Stoppel nieder, dann seh ich das Lockbild und die Gänse besser ;-) :-D . Funktioniert 1A :up:

So sieht das dann aus
Grüße Christian

Es ist schwierig zu Antworten, wenn man die Frage nicht versteht.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ThSteier, Tiger1275