Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HunterTalk.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

reve

Jungjäger mit Waffe

  • »reve« ist männlich
  • »reve« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 407

Mein Hunterprofil: reve1

Wohnort: Goethestadt Wetzlar

Danksagungen: 277

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 18. Dezember 2016, 17:31

Sensation aufm Berg. BILD sprach zuerst mit reve1

BILD: Herr reve1, wieso haben sie sich den Strapazen des gefährlichsten Berges auf Witherime Ridge unterzogen und stundenlang die Stelle für den Tripod gesucht.
Reve1: Wochenlang war ich mit "The Bisonkiller" Jennerwein und dem schweizer Bergführer Hegemonswiss aufm Berg obi. Bei der letzten Competition im Elchweitschusswettbewerb(Bedingung Lunge oder Herz) machte HegemonSwiss den 3. Platz und Jennerwein den 6.. Ich kam nach 11 Versuchen gar nicht in die Wertung. So konnte es nicht weitergehen. Der schweizer Bergführer HegemonSwiss kennt sich im Gebirge aus wie kein Zweiter und von seinen Erkundungstouren animiert, bin i nauf aufn Berg. Zum Beweis habe ich Fotos gemacht.
BILD: Vielen Dank für das Gespräch. Hut ab, dass ihr 3 in eurem Alter noch solche Strapazen auf euch nehmt.
Bild vom Tripod ins Tal

Erster Kontakt war ein Bison. Im Bisonweitschusswettberb darf man den Tripod nicht verwenden.
Den Bison konnte ich bis 341m verfolgen bevor er verschwand

Dann kam der erste Elch. Diesen konnte ich bis 339m verfolgen. Hier leistet der Tripod wahre Wunder. Das zittern für den Lungenschuss hat ein Ende!!!!

So knapp lugt der Tripod über die Kante in den Abgrund

Zum abschluss nochmal ein kleiner Ausschnitt des Berges mit Zelt und Tripod
Wer die Augen offen hält, dem wird im Leben manches glücken.
Doch noch besser geht es dem, der versteht, eins zuzudrücken.
Johann-Wolfgang von Goethe

Spoiler Spoiler

Offtopic Offtopic


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HegemonSwiss, Jagdreviermeister, Jennerwein, SidneyBoon

SidneyBoon

Jungjäger

  • »SidneyBoon« ist männlich

Beiträge: 94

Mein Hunterprofil: SidneyBoon

Wohnort: Tortuga

Beruf: Guy next door.

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 18. Dezember 2016, 18:21

Super genial... fehlen nur noch die "Bild"-Bilder... :up:
......................,,-~*~,,
..................../:.:.:.:.:.|
...................|;.;.;.;.;./
...................|.;.;.;.;.|
.........._,,,,,_.).;.;.;.;.|
......,,-":.:.:.:."~-,;.;.;.|
.....(_,,,,---,,_:.:.);.;.;..",,
...,-":.:.:.:.:.""-,,/;.;.;.;.;.",
..(:.__,,,,,,,,,___);.;.;.;.;.;|
../"":.:.:.:.:.:.:¯""\;.;.;.;.;.,"
..\",__,,,,,,,,,,,__/;;;;;;;;;/\
...\.::.:.:.:.:.:.:.;.);;;;;;;;;/:\
.....\,,,,,---~~~~;;;;;;;;,"::::\
........"""~~--,,,,,,,,,,-":::

Spoiler Spoiler


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

reve

HegemonSwiss

Jungjäger mit Waffe

  • »HegemonSwiss« ist männlich

Beiträge: 796

Mein Hunterprofil: HegemonSwiss

Wohnort: kann Ausfahrt Nord-Ostsee-Kanal sehen

Beruf: zuviel mit Menschen zu tun

Danksagungen: 239

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 18. Dezember 2016, 20:45

Sensation aufm Berg, Bild bei HegemonSwiss

Der Blick in ein StikaAuge brint Jagtglück!




..und es geht immer noch Näher!

Bild fragt:
"Haben sie die Fähigkeit Stikas zu Hypnotisieren?"

HegemonSwiss:
" Nein, wenn ich im Baumsitz den Fuchs unter mir nicht sehe, so ja nicht deshalb, weil der Fuchs mich hypnotisiert hätte."
" Der Winkel ist einfach ungünstig! ...oder günstig, je nach dem!"
:)

Ein Finger kann keinen Kieselstein heben. (Hopi Spruch)
...aber den Abzug der .300er bedienen. (Hege Nachtrag) ;-) 445,54m Juni 2017

reve

Jungjäger mit Waffe

  • »reve« ist männlich
  • »reve« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 407

Mein Hunterprofil: reve1

Wohnort: Goethestadt Wetzlar

Danksagungen: 277

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 18. Dezember 2016, 21:19

Der Blick in ein StikaAuge brint Jagtglück!




..und es geht immer noch Näher!

Bild fragt:
"Haben sie die Fähigkeit Stikas zu Hypnotisieren?"

HegemonSwiss:
" Nein, wenn ich im Baumsitz den Fuchs unter mir nicht sehe, so ja nicht deshalb, weil der Fuchs mich hypnotisiert hätte."
" Der Winkel ist einfach ungünstig! ...oder günstig, je nach dem!"
:)

:ROFL: :ROFL: :ROFL: Das gibts doch nicht!! :ROFL: :ROFL: :ROFL:
Wer die Augen offen hält, dem wird im Leben manches glücken.
Doch noch besser geht es dem, der versteht, eins zuzudrücken.
Johann-Wolfgang von Goethe

Spoiler Spoiler

Offtopic Offtopic

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »reve« (19. Dezember 2016, 07:52)


Beiträge: 977

Mein Hunterprofil: Jennerwein

Wohnort: Solalinden/München

Beruf: Rentner

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

5

Montag, 19. Dezember 2016, 10:17

@ reve

Ehrlich gesagt, habe ich auch nicht das Durchhaltevermögen wie Hege, bei Weitschuss-Wettbewerben schieße ich sobald ich was von oben entdecken kann, denn viel zu oft ist mir ein Stück aus der Sichtweite verschwunden und da man nicht nachrücken kann, bleibt man frustriert zurück. Ich hasse diese Wettbewerbe. :sarkasmus:

Habe mal in Deine Stats geschaut und dabei fällt mir auf, dass Du Dir wenig Mühe gibst Spuren zu sammeln und Tiere anzusprechen, dadurch sind Deine Skills nicht optimal. Es macht bei Wettbewerben schon einen Unterschied, ob Du verlässliche Angaben von Gewicht und Score bekommst. Ich lass kaum eine Spur aus.

Deine Stats für Bisons: 856 voll angesprochen (bis ungefährer Score erscheint), 558 getrackt und doch schon 525 erlegt
Meine Stats für Bisons: 5850 voll angesprochen, 4354 getrackt und nur (relativ wenige) 1610 erlegt

Du scheinst fast alles zu erlegen, was Dir vor die Büchse läuft, das ist für Wettbewerbe nicht unbedingt das Erfolgsrezept. Gezielt Spuren von erfolgsversprechenden Tieren verfolgen oder sich den Bisons so annähern, dass der Beste auch am wahrscheinlichsten angreift - da muss man vorher die ganze Herde scannen.

Nimm den Hinweis als Rat und nicht als Kritik - ansonsten toll aufgemachte Story - Danke. :cool:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jennerwein« (19. Dezember 2016, 10:22)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

reve

HegemonSwiss

Jungjäger mit Waffe

  • »HegemonSwiss« ist männlich

Beiträge: 796

Mein Hunterprofil: HegemonSwiss

Wohnort: kann Ausfahrt Nord-Ostsee-Kanal sehen

Beruf: zuviel mit Menschen zu tun

Danksagungen: 239

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. Dezember 2016, 11:43

Nachrückbereich am "kostengünstigen" Weitschussberg

...denn viel zu oft ist mir ein Stück aus der Sichtweite verschwunden und da man nicht nachrücken kann, bleibt man frustriert zurück.


Da sprichst du den Hauptmotivationskiller beim Weitschiessen an.

Das Gute an diesem Forum, man braucht nicht alles selber rausfinden.

Nachrückbereich und Nachcallbereich am kostengünstigen -322m Weitschussberg

...wenn das Tier aus der Sicht verschwunden ist, in Ruhe den grünen Pfeilen nach und frisch Spotten.

Da gibt es eine Hysterese von 20m über Grund. Das können am Hang schon mal 40-60m werden, bis das Tier wieder in Sichtweite kommt.

Rechts Unten gecallt, und die Tiere "verfangen" sich unten, ziemlich genau im Sichtbereich des "Gipfelpunktes"


:beer:

Ein Finger kann keinen Kieselstein heben. (Hopi Spruch)
...aber den Abzug der .300er bedienen. (Hege Nachtrag) ;-) 445,54m Juni 2017

reve

Jungjäger mit Waffe

  • »reve« ist männlich
  • »reve« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 407

Mein Hunterprofil: reve1

Wohnort: Goethestadt Wetzlar

Danksagungen: 277

  • Nachricht senden

7

Montag, 19. Dezember 2016, 13:45

@ reve


Deine Stats für Bisons: 856 voll angesprochen (bis ungefährer Score erscheint), 558 getrackt und doch schon 525 erlegt
Meine Stats für Bisons: 5850 voll angesprochen, 4354 getrackt und nur (relativ wenige) 1610 erlegt

Du scheinst fast alles zu erlegen, was Dir vor die Büchse läuft, das ist für Wettbewerbe nicht unbedingt das Erfolgsrezept. Gezielt Spuren von erfolgsversprechenden Tieren verfolgen oder sich den Bisons so annähern, dass der Beste auch am wahrscheinlichsten angreift - da muss man vorher die ganze Herde scannen.

Nimm den Hinweis als Rat und nicht als Kritik - ansonsten toll aufgemachte Story - Danke. :cool:

@Jenner
Ja natürlich hast du Recht. Deshalb habe ich auch noch nie ein Bisonwettbewerb gewonnen(Platz 1- 3). Da muss ich echt noch dran arbeiten. Danke für den Rat :) . Bis dahin hatte ich mir darüber noch gar keine Gedanken gemacht. Übrigens, dafür dass du Die Weitschusswettbewerbe haßt bist du aber sehr gut dabei(immer unter den TOP 10) :thumbup:
@HEGE
Und danke Hege für das Bild mit den grünen Pfeilen. Hatte sie erst bei der Vergrößerung erkannt.
Wer die Augen offen hält, dem wird im Leben manches glücken.
Doch noch besser geht es dem, der versteht, eins zuzudrücken.
Johann-Wolfgang von Goethe

Spoiler Spoiler

Offtopic Offtopic


HegemonSwiss

Jungjäger mit Waffe

  • »HegemonSwiss« ist männlich

Beiträge: 796

Mein Hunterprofil: HegemonSwiss

Wohnort: kann Ausfahrt Nord-Ostsee-Kanal sehen

Beruf: zuviel mit Menschen zu tun

Danksagungen: 239

  • Nachricht senden

8

Montag, 19. Dezember 2016, 15:32

Der kleine Vorteil bei Weitschusswettbewerben, es kommt mal nicht darauf an wie schwer oder welchen Score das Tier hat. Erholsam! :)

Sonst natürlich aufleveln, aufleveln, aufleveln :beer:

@reve
..der next Bisonweitschuss, bist auf dem Podium, mit den Spottbilder, oben! Yes!

Ein Finger kann keinen Kieselstein heben. (Hopi Spruch)
...aber den Abzug der .300er bedienen. (Hege Nachtrag) ;-) 445,54m Juni 2017

HegemonSwiss

Jungjäger mit Waffe

  • »HegemonSwiss« ist männlich

Beiträge: 796

Mein Hunterprofil: HegemonSwiss

Wohnort: kann Ausfahrt Nord-Ostsee-Kanal sehen

Beruf: zuviel mit Menschen zu tun

Danksagungen: 239

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 20. Dezember 2016, 01:07

..zu Sensation auf dem Berg...

..an oben genannter Stelle eben persönlicher Polarfuchs Weitschuss verbessert, von 197,2m


auf 313m


:)



Der Hin und Rückweg, ohne Camping oder Medikit! :)

Am Gipfel angekommen, Dreibein aufgestellt und da war er zu sehen!
- Adrenalin!
- ziehlen, luftanhalten und Schuss!
- der Fuchs zuckt und flieht, paar Meter, dann ausser Sichtweite!
- quälende Situation, die Frage, hat es gereicht? begleitet meinen Abstieg.
- dann Sicht auf den Tatort:


Spottoskop:

Ja!! da liegt er!!

Der Berg ist gut!
:beer:

Ein Finger kann keinen Kieselstein heben. (Hopi Spruch)
...aber den Abzug der .300er bedienen. (Hege Nachtrag) ;-) 445,54m Juni 2017

  • »MrMoose01« ist männlich

Beiträge: 1 309

Mein Hunterprofil: MrMoose01

Wohnort: Münster

Danksagungen: 156

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 20. Dezember 2016, 12:37

Habe hier nicht alles gelesen...

Reicht es, einen Dreibein aufzustellen um weiter als 220Meter schauen zu können oder müssen im Zielgebiet auch Fähnchen aufgestellt werden?
Gruß
Moose



2016: