Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HunterTalk.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Bitte beachte dass wir aus technischen Gründen keine Mailadressen von @web.de und @gmx.de akzeptieren können, benutze bitte einen anderen Anbieter. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »HegemonSwiss« ist männlich
  • »HegemonSwiss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 917

Mein Hunterprofil: HegemonSwiss

Wohnort: kann Ausfahrt Nord-Ostsee-Kanal sehen

Beruf: zuviel mit Menschen zu tun

Danksagungen: 256

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 10. April 2016, 13:37

Frisch Motiviert, Spiel im Spiel

frisch motiviert durch Rogenvaldes Schwarzbärenerfahrungen und nicht zuletzt weil 2-3 Std. am Stück spielen wieder möglich ist, hab ich einen Elchwettbewerb aktiviert. Einen "einfachen", der mit dem Durchschnittsgewicht, damit die von Serverausfällen frustrierte tHuntingseele mit Erfolgserlebnissen frisch aufblüht.
Nach dem ersten Durchgang, Blick in die Rangliste ob die nach dem Abschuss angezeigte Position noch stimmt. Und siehe Da! Das erste mal (in meiner Welt) das ich jemand aus dem Forum, den ich "kenn",mit unter den ersten 20 ist.(das gabs bestimmt schon öfter, war mir aber nie aufgefallen)
Erstmal zurückgeleht und mich gefreut!
Das´sja wie ein Spiel im Spiel! Fernduell!
Na, denn nochmal raus in die Eiswüste! (und wieder kam die Motivation zum thunten direkt aus diesem Forum)
Auf dem Weg zu meinem ersten "Lieblingsplatz" ging mir einiges durch den Kopf, ich merkte, der innere Sherlock ist aktiviert. Hat´ja der Serverausfälle wegen, oft und viel im Forum gelesen und "wusste" somit einiges über meinen Fehrngegner. Kurzzusammenfassung, er ist gut und erlaubt sich im Moment "nur" 2-3 std. thunting.
OK, spiel "fairtrade" und mach nach 3 std. Schluss. Und ich suchte einer meiner "Lieblingsplätze" Kategorie 2 auf.
Kategorie 1 Lieblinsplätze sind all die 620 Abschüsse wo tatsächlich ein ü 600Kg Elch lag. So ein Platz wird automatisch bei den nächsten Jagten aufgesucht und in jede Waldschneise wird einige Sekunden länger geschaut als sonst.
Kategorie 2 sind all die schönen Plätze die ich aufsuche um die Aussicht und die Stimmung zu geniessen. Einer davon, mitten in der südl. Eiswüste, eine lange Schneezunge mitten ins weite Plateu und bisschen weiter, sitz am Hang mit Sicht Richtung See und Sonne, so das es nicht blendet und hinter mir ein kleiner Schutzhügel dahinter ein buckeliges Schnee und Eisplatteu. Mein Avatar sitz und ich dreh´mir ´ne Zigarette und "wir" geniessen die Stimmung.... ...von 12 auf 19 dacht ich noch, obwohl ich mich verbessert hatte.... aber die Stimmung siegte.....Ruhe, ....Stille.
Nach einer erhohlsamen Ewigkeit ein fehrnes Rööhren! Hmm, ein 620er meldet sich nicht, dacht ich und lies mich kaum stören. Da, ein 2ter, doppelt so laut, mindestens. Ich muss mal hinter den Schutzwall seh´n. Und in der ersten Lücke, da ist was, spoten! Gar nicht erst das Fehrnglass, gleich das Zielfehrnrohr, die Grossen sind manchmal nur sekunden zu sehen. Ich hab ihn, sieht gut aus, reicht aber nicht zum spoten. Keine Info. Doch, bischen, die Richtung! Wenn er so weiterläuft muss er den Wall hinauf, dann ist er zu sehen, aber auch gleich wieder weg. In die Hocke und ziehlen, misst, noch weniger zu sehen aber es reicht, er verschwindet nie ganz. Ich bin beruhigt! Er stolziert den kleinen Wall hinauf, es reicht zum spoten, ein 620! Andrenalin, gleich ist er weg und Luftanhalten und Schuss und Tod!
Normalerweise wirds dann wieder Ruhig, Erleichterung, Entspannung, ein gutes Gefühl!
Aber nix da! Vom letzten WE traumatisiert schoss mir ein Gedanke durch´m Kopf: der Server könnte ausfallen! Jetzt! und ich glaubte mein Avatar schaffte die 198m in u 10 sec. Hutermate an, 609Kg Phuuuh! Jauchzende Freude! Platz 9. Ab zu Bett! Morgen gets weiter.
5h morgens, ab in die Eiswüste, Sonnenaufgang geniessen.
Und auf dem Weg zu meinem ersten Lieblingsplatz denk ich noch, schöön in Ruhe zum Dreifuss schlendern, ´ne Tasse Kaffee im königlichem Hochsitz schlürfen (wegen der Aussicht) und schaun ob ein 620er dabai ist. Das rhythmische geknurre der Stifel im Neuschnee hat meditative Wirkung und lässt mich fast wieder einschafen... KaFFee muss Her! Denk ich, drücke x damit er die Richtung beihällt, fals ich aus versehen die Maus berühre und mein Avatar ins Irgendwo wandert.
Kaffekochen, und normalerweise höhre ich in der Küche wenn mit dem Avatar was los ist, aber nicht heut morgen, gaaanz leise gespielt, damit keiner wach wird. Ich komm´zurück, Redscreen! und schnaubender Siegesbüffel.
Hmm, normalerweise "hab´" ich als Spiel im Spiel: Der Büffel der mich umrennt, dem schiess ich zwischen die Augen.
Aber nicht jetzt, Neustart von der Jagthütte. Ungewollter Stimmungswechsel. Rennend entfehrn ich mich von der Jagthütte Richtung "Zielgebiet" Rache am Morgen! Die Stikas sprühen an den Bildrand. Nee, ich brems ab, kannst doch morgensfrüh nicht scheues Reh in Aufruhr versetzten, schliesslich ist ein 620er das Ziel, die reagieren wohl empfindlicher auf Aufgescheuchtes. Ich beruhige mich und der Rhytmus im Schnee zeigt erneut Wirkung. Inzwischen hat ich ein Kopfhöhrer auf, muss was höhren, sonst hab ich keine Ruhe.
Und mit der Ruhe, wie von alleine, Konzentration. Fehrnziel grosser Elch, Nahziel der Dreifuss, ein Buffel knurrt, rechts an den Felsen vorbei, der Büffel bleibt Links. Dacht´ich. Alles voller Spurbögen. Einmal alle kreuzen und anschaun: Stika, Stika, Elch -480kg, uninteressant, der Bulle knurrt! Huntermate blinkt, Elch-620er. Adrenalin! Freude, Der Buller rennt mich um, das 2.mal, Egal! ich hab 2 Spuren vom 620er, hintereinander, das reicht. Freude!
Jetzt reichts, ich trink die Tasse Kaffe bei der Jagthütte, zum Dreifuss komm ich sowieso nicht, "hab´" die Richtung vom Elch, hinda! Ich überleg noch ob ich I drücken muss wegen der Munition, brauch ich nicht, vollgas, wenigstens bis zu dem Berg im Norden, dann wieder langsam. Hoffentlich hält der Server, denk´ich aber alles fühlt sich gut an! Davorn muss die Spur sein, das x ist schon unter dem Pfeil verschwunden und keine Büffel in der Nähe. Also rechts in den Wald hoch und schon der 2te suchende Blick...der Elch, zwischen Tannen lugt er hervor als hätt´er sich das Büffel vs Jäger Spiel schon 2mal angeschaut.
In die Hocke, er ist es. ich kann mich hinlegen, es wird ruhig.Konzentration und Treffer und Platz 2!
Freude! Und entlich ein Schluck Kaffee, zwar kalt geworden, hat aber guut geschmekt. Zwei ü600 "hintereinander", das war neu.
Ein Finger kann keinen Kieselstein heben. (Hopi Spruch)
...aber den Abzug der .300er bedienen. (Hege Nachtrag) ;-) 445,54 m Juni / 445,62 m Okt. 2017 Sitka vs .300

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

CowboyFromHell, Ranger2016

CowboyFromHell

Forstanwärter

  • »CowboyFromHell« ist männlich

Beiträge: 3 141

Mein Hunterprofil: CowboyFromHell

Wohnort: Wittgenstein

Danksagungen: 448

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. April 2016, 14:21

Schönes Jägerlatein :up:

Offtopic Offtopic

:Peng: :-D

Verbraucherhinweis: Nichts für Zartbeseitete


Death...is just the beginning

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HegemonSwiss