Sie sind nicht angemeldet.

akirosan

Jäger

  • »akirosan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 211

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

121

Montag, 14. Oktober 2019, 20:32

Löwen sollten überarbeitet werden

Vielen Dank :blumen:
Ich freue mich sehr, dass euch die Videos gefallen und wenn sie euch helfen erfolgreicher zu jagen, um so besser. Falls ihr ein bestimmtes Thema vermisst, gebt mir bitte Bescheid.

@ Devil
Da bin ich ganz bei dir, das Verhalten der Löwen sollte dringend überarbeitet werden. Es sind auch keine "Stuck Animals" wie man vermuten könnte, den die Löwen flüchten grundsätzlich nicht wenn sie im Modus " aggressiv" sind. Das darf so nicht bleiben. In einem anderen Video habe ich sie mit dem Luftgewehr vom Tripod aus bejagt. Sie bleiben nach einem Treffer (Lunge) stehen bis sie verblutet sind, das ist Unsinn.
Eine Möglichkeit wäre sie grundsätzlich fliehen zu lassen wenn ein Ansitz oder Tarnzelt im Spiel ist. Das gilt auch für die Bären, Bisons, Wisente und Büffel. Bei den Wölfen haben sie es ja so programmiert, die fliehen wenn ein Angriff sinnlos ist.

:wink: aki

M9Chris

Obereber

  • »M9Chris« ist männlich

Beiträge: 3 417

Mein Hunterprofil: M9Chris

Danksagungen: 817

  • Nachricht senden

122

Dienstag, 15. Oktober 2019, 18:32

Ich bin bei CotW noch nie so richtig mit dem Spurenlesen klargekommen, bzw. habe ich denn Sinn dahinter noch nicht ganz erkannt. In Classic hatte es ja seinen Sinn, aber in CotW?!
Kannst ja mal einen Newbie-Guid machen oder generell Tipps zur Jagd geben. Ich denke, das wird vielen eine große Hilfe sein.

:beer:

akirosan

Jäger

  • »akirosan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 211

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

123

Dienstag, 15. Oktober 2019, 20:32

Spurenlesen

Aus den Spuren der Tiere könnt ihr, wenn ein bestimmtes Level erreicht ist, erfahren ob es ein Männchen oder Weibchen ist und wieviel das Tier wiegt. Der Kot sagt aus wie alt die Spur ist, der Schweiß (Blut) wieviel Leben noch im Tier steckt.
Je nach Gewicht gehört das Tier zu einer bestimmten Klasse, d.h. Silber, Gold oder Diamant hat immer ein bestimmtes Mindestgewicht, je nach Tierart. Die dazugehörige Tabelle habe ich ja oben schon verlinkt, hier gerne nochmals:

Moved Permanently


Es ist im Grunde ähnlich wie bei Classic. Einen Videoguide könnte ich mal dazu machen, ist eine gute Idee.

:wink: aki

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ehr_Dusty

akirosan

Jäger

  • »akirosan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 211

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

124

Freitag, 18. Oktober 2019, 11:11

Luchs: 3 x Gold in Folge

Durch das neue DLC wurde die Nachtjagd noch viel interessanter. Viele Tiere trinken nachts, der Luchs gehört zu dieser Gruppe. Als Raubtier geht er im Spiel bis Klasse 9. Ich hatte Glück und bekam an einem Spot gleich drei Luchse der Klasse 7 (Gold) zu sehen. Bejagt habe ich sie mit dem Compoundbogen und dem Dreipin-Visier. Ich komme damit besser zurecht als mit dem neuen aus dem DLC, das auch viel zu schwer ist und ohne ein "Peep" daherkommt. Da haben die Jungs etwas geschlampt...
Um den Jagddruck um 75% zu mildern verwende ich gerne einen Ansitz. Bedenkt bitte beim aufstellen, dass der Caller 200m weit reicht und die Luchse in Ufernähe trinken, das kann aber schon mal 30m weit weg vom Ufer sein. Der Caller sollte diese Entfernung auf alle Fälle abdecken.
Als Waffe kann man auch ganz gut die Air Rifle verwenden (Vasquez Cyclone). Achtet aber dann darauf möglichst unter 70m zu schießen und auf Lunge zu zielen. Bei größeren Entfernungen fehlt manchmal der richtige "Dampf".



:wink: aki

  • »MrMoose01« ist männlich

Beiträge: 1 614

Mein Hunterprofil: MrMoose01

Wohnort: Münster

Danksagungen: 182

  • Nachricht senden

125

Freitag, 18. Oktober 2019, 13:56

WMH tolle Schüsse
Gruß
Moose



2016:

2017: Platz 7 44 Punkte

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

akirosan

akirosan

Jäger

  • »akirosan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 211

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

126

Samstag, 19. Oktober 2019, 12:41

Braunbär mit Ranger .243

Manchmal hat man nicht alle Waffen dabei, die für eine bestimmte Tierart optimal sind. Die .243 ist sicher nicht die erste Wahl bei Braunbären, eher bei Luchsen. Trotzdem ist es mit einem gut platzierten Schuss möglich einen Braunbären zur Strecke zu bringen und alle Boni zu erhalten. Wie das geht zeige ich euch in diesem Video...




:wink: aki

ehr_Dusty

Jungjäger mit Waffe

  • »ehr_Dusty« ist männlich

Beiträge: 507

Mein Hunterprofil: ehr_Dusty

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

127

Samstag, 19. Oktober 2019, 19:13

Yeap. Bei meinem alleersten Besuch in den Staaten hatte ich nur das .243 Gewehr und wollte nachts von dem ersten Aussichtspunkt zur Hütte. Auf der Mitte der Strecke saß auf dem Pfad ein Bär., der meinte, ich soll hier nicht herumlaufen... bis ich ihm mit dem .243 was genau ins Ohr geflüstert habe. :wink:

Alter_Schwede62

Jungjäger mit Waffe

  • »Alter_Schwede62« ist männlich

Beiträge: 391

Mein Hunterprofil: AlterSchwede62

Beruf: Verkaufssachbearbeiter

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

128

Samstag, 19. Oktober 2019, 20:06

Hehe, sehr gute Schüsse, wobei ich dann doch lieber die 30-06er nehme, da sie mehr Schaden anrichtet und ich, wie schon mal erwähnt gar nicht gerne aufs kleine Gehirn ziele.

Heute habe ich dafür auf Layton wieder einmal etwas erlebt, das ich mir schon lange gewünscht habe.
Irgendwie scheint EW das nun integriert zu haben.
Ich bin so auf Balmont durchs hohe Gras geschlichen und hatte gerade einen Bären erlegt, da höre ich sehr nahe von vorne von unterhalb eine leichten Kuppe schon wieder Getapse. Wind stand gegen mich.

Ich bleibe stehen und lege an, leider mit dem 4-8er der Bär taucht direkt ca. 5m vor mir auf, lege an, Schuss verpasst, er sieht mich und greift auch direkt an.
Ich hatte mir ja schon immer gewünscht, dass Bären, die überrascht werden, auch mal den Jäger angreifen. Natürlich hatte er mich erwischt, da ich schon seit längerem nicht mehr einfach so auf Tiere schiesse. Entweder der Schuss sitzt oder ich schiesse nicht.
Hehe, auf jeden Fall war ich vermutlich weit aus überraschter als der Bär :wow: , weil ich ich angenommen hatte, dass Bären grundsätzlich vor einem Schuss nicht von selbst angreifen.
Waidmannsheil! ;-)

akirosan

Jäger

  • »akirosan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 211

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

129

Samstag, 19. Oktober 2019, 23:44

Baren sind aggressiver geworden

Ja, die Bären sind aggressiver geworden. Man kann nicht mehr davon ausgehen, dass sie grundsätzlich fliehen. Sie greifen besonders dann an, wenn sie verwundet wurden. Das war vorher nicht so. Ich selbst finde es gut so, wäre schön wenn das auch bei den Löwen umgesetzt wird.

:wink: aki

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

aki, akirosan, videos, Youtube