Sie sind nicht angemeldet.

Hifisch

Jungjäger mit Waffe

  • »Hifisch« ist männlich
  • »Hifisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 883

Mein Hunterprofil: Hifisch

Wohnort: Osnabrück, Niedersachsen

Beruf: Mediengestalter Bild & Ton

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. März 2019, 16:17

Vom Jäger zum Musiker - Hifisch präsentiert sein erstes Album

Hallo zusammen,


ich hatte es bereits am Rande angekündigt und für diejenigen, die es interessiert, möchte ich nun meine erste Schritte in die Welt der Musikproduktion teilen.
Zugegeben große Schritte, denn ohne lange rumzuprobieren habe ich direkt mit meinem ersten Album begonnen.
Die ganze Arbeit, die ich bisher darein investiert habe, für die auch theHunter etc. zurückweichen mussten, war aber nie wirklich Arbeit für mich, sondern viel eher das bisher größte Hobby meines Lebens, mit Abstand! Eine theoretische Musiklehre habe ich nebenbei nie erhalten und habe mir selbst beigebracht, zu was ich es bislang gebracht habe.
Die ersten zwei Tracks sind bereits online, weitere Infos findet ihr weiter unten im englischen "Original-Releasetext".
Ich freue mich sehr über jeden aufmerksamen Hörer! Wer mich unterstützen möchte, darf natürlich auch gerne abonnieren und 'nen like da lassen, wie man ja so schön sagt.



LG
Hifisch / Valentin


"PERCEPTIONS DIARY - Full album release
Over the past six months, I've taken my first serious step into the world of music production and started my by far biggest creative project to date. 14 cinematic-style tracks, all original compositions, are the result of many hundreds of hours of producing and theoretical education. There will be one weekly release on every Sunday, while production continues on the last, still unfinished tracks.
Perceptions Diary is a movie concept, released in April 2018, which tells the story of two main characters in two separate storylines, called "Ascent" and "Descent". From the beginning, as one and the same person combined, both characters gradually develop two completely different lifestyles - with on the one hand very positive, on the other hand very negative result...
The movie mainly deals with questions and the influence of individual perception and personal development. What do our day-to-day views, acts and decisions eventually lead to? What can we achieve and lose, regardless of where we started? The soundtrack of this album is supposed to give a musical impression of the characters and events in Perceptions Diary, while the concept itself is far too extensive to be realized as an actual movie right now. That being said, the music also stands on its own, there is no real need of knowing the story behind it.
I am happy about every attentive listener and constructive criticism of what the coming weeks and months will bring."






Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hifisch« (3. März 2019, 16:51)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Heinz107, Jagdreviermeister, ThSteier

Jagdreviermeister

Jungjäger mit Waffe

  • »Jagdreviermeister« ist männlich

Beiträge: 597

Mein Hunterprofil: Jagdreviermeister

Wohnort: Kirschhausen - Die Perle des Odenwaldes! XD

Danksagungen: 266

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 3. März 2019, 22:24

Wow, das geht tief! Dramatisch und düster. Nicht im negativen Sinne gemeint! Vielleicht hast du Glück und findest einen Interessenten. Die beiden Titel könnte ich mir zB gut in einem Assassins Creed vorstellen. Mal so ausm Bauch raus. Für selbst beigebracht ist es eine sehr sehr gute Leistung! Es macht trotzdem Sinn, sich gerade am Anfang mit Harmonielehre zu beschäftigen. Tonarten, Spannungsaufbau, Kontrapunkte, all sowas. Ist nur ein Tipp eines Verwannten, der Musiker ist und ein erfolgreiches, eigenes Tonstudio betreibt.
:beer:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hifisch

Hifisch

Jungjäger mit Waffe

  • »Hifisch« ist männlich
  • »Hifisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 883

Mein Hunterprofil: Hifisch

Wohnort: Osnabrück, Niedersachsen

Beruf: Mediengestalter Bild & Ton

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

3

Montag, 4. März 2019, 09:21

@Jagdreviermeister
Danke dir für das positive Feedback!
Ich plane noch nicht direkt, professionell in die Musikindustrie einzusteigen und habe auch nur eine grobe Ahnung davon, wie schwierig es tatsächlich ist, das zu tun.
Klar, Glück wird auch dabei sein, in erster Linie aber viel, VIEL Aufwand und Hartnäckigkeit und im besten Fall gute Kontakte. Ich denke durchaus, dass es möglich ist, aber dazu gehört sicher auch, dass man Dinge einstecken muss, auf die man keine Lust hat und die einem unfair erscheinen. Nun, wie auch immer, ich befinde mich noch in der Orientierungsphase und hole währenddessen das beste aus dem raus, was gerade ist :) Meine Kunst und kein Beruf.
Ich habe auch definitiv vor, mir mehr Theorie anzueignen, allerdings nicht mehr ausführlich, bevor ich dieses Album fertigstelle.
Das, was ich bis heute weiß, kommt größtenteils daher, dass ich aufmerksam und viel Musik in diese Richtung gehört habe. Ich spiele auch Klavier und habe daher ein gewisses Verständnis von Tonarten und Akkorden - allerdings auch das autodidaktisch :whistle:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hifisch« (4. März 2019, 10:10)


Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Hifisch, Musik