Sie sind nicht angemeldet.

Pittie

Jungjäger

  • »Pittie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 236

Danksagungen: 156

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. Juli 2018, 11:55

Dieses Spiel ist ja der pure Frust

Hallo :)

Ich spiele jetzt Classic mit Freude seit über 7 Jahren. Ab und zu starte ich eine Runde CoTW (Mit Ach und Krach habe ich Level 39 erreicht) um zu sehen ob es mir nicht vielleicht doch Spass bringt.
Leider ohne Erfolg denn... Achtung, ist nur meine persönliche Meinung.

Die Grafik ist zweifellos atemberaubend schön. Und das war's eigentlich schon an Positivem.

Die Missionen sind für meine Begriffe total lieblos aneinander gereiht. Nix mit aufsteigenden Schwierigkeitsgrad. Gleich zu Anfang findet man gleich mehrere der blöden und schweren Fotoaufgaben.
Viele Missionen finde ich extrem schwer.

Z.B.:
Gehe in's Gebiet X und erlege 3 Füchse. Ha, kein Problem, denke ich. Also auf nach X und schon finde ich mich im Gestrüpp wieder und kann die Hand vor Augen nicht sehen. Dann das Gebiet abgelaufen. Überall die gleiche Vegetation. Keine Spur, kein Call. Außer Büsche und Bäume nichts gesehen. Also Neustart, nächster Versuch. Wieder kein Glück. Nach einigen Versuchen... Frust!

Mapwechsel in die Taiga. Gehe in's Gebiet Y und erlege einen Luchs. Na das sollte doch zu machen sein. Sprung nach Y und wo finde ich mich wieder? Genau, wieder im dichten Wald. Unmöglich in diesem Gestrüpp auch nur ein einziges Tier zu sehen. Nur Sträucher soweit das Auge reicht. Mehrmals das komplette Gebiet abgelaufen. Kein Call, keine Spur. Frust!

Wenn man wenigstens die Missionen im MP mit Freunden spielen könnte. Nee, geht nicht. :down:

Die Missionen einfach zu deaktivieren, ist für mich auch keine Alternative. Das wäre dann noch langweiliger.

Übrigens, dass das Spiel keine Pausenfunktion biete, konnte ich erst gar nicht glauben. Ist aber so.

Thema Hochsitze. 90% der Hochsitze stehen an den unmöglichsten Stellen mitten im Wald oder zwischen Büschen, sodass man gar nichts sieht. EW scheint die Dinger einfach per Zufallsgenerator auf die Maps verteilt zu haben. Hat man dann doch mal einen guten Platz entdeckt und den Sitz erklommen, stellt man schnell fest, dass man mit der Waffe im Anschlag zittert wie Espenlaub. Waffenauflage unbekannt.

Zu den Gänsen. Nachdem ich ein paar Vögel geschossen habe, musste ich stark überlegen. Wozu eigentlich Gänse schießen? Es gibt keine Missionen oder sonstige Herausforderungen. Extrem langweilig.

Für mich ist das Spiel der beste Beweis, dass eine schöne Grafik allein noch lange kein gutes Spiel bedeutet. Als Wandersimulator geht CoTW aber bei mir durch. Zumindest auf Hirschfelden. Die Taiga zu bewandern wäre mir aber schon zu langweilig.
Gruss Peter :)


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pittie« (2. Juli 2018, 12:11)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

CowboyFromHell

Hifisch

Jungjäger mit Waffe

  • »Hifisch« ist männlich

Beiträge: 880

Mein Hunterprofil: Hifisch

Wohnort: Osnabrück, Niedersachsen

Beruf: Mediengestalter Bild & Ton

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

2

Montag, 2. Juli 2018, 13:09

Mir fehlen in erster Linie die Wettbewerbe und öffentliche Statistiken, inklusive einem Hunterscore.
Genau diese Dinge motivieren mich nach wie vor an Classic. Mit den Missionen alleine kann ich nicht viel Freude finden.

BigJim

Jungjäger

Beiträge: 13

Mein Hunterprofil: BigJim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 4. Juli 2018, 19:15

cotw spielt sich anders als Hunter classic und beide Spiele verfolgen auch unterschiedliche Geschäftsmodelle , welche dann auch zu untypischen Spielweisen führen können.
In Hunter classic ist mein Name BigTank , und aus meinen Statistiken kann man entnehmen dass ich auch schon einiges an Geld dafür ausgegeben habe. Kann man sich locker 10 mal cotw mit allen dlcs kaufen.
Dieses Accountmodell führte dazu dass ich in kurzer Zeit viele Abschüsse haben wollte. So habe ich auf Redfeather Falls ein Startzelt errichtet , von dem ich mit einem caller im Anschlag Richtung eines Hügels lief , hinter dem immer ein Tier , Elch , Schwarzwedel oder Schwarzbär stand. Dann Bogen oder Gewehr raus und das Tier erlegt , und nach dem Verwerten die Jagd beendet und von neuem gestartet. Auf diese Art und Weise habe ich alle 3 - 5 min dort einen Abschuß gemacht.
Diese Art zu spielen war eigentlich völlig bescheuert , aber als Equivalent für das asoziale Geschäftsmodel von Hunter classic genau richtig.

In cotw würde ich diese Art zu jagen niemals in Betracht ziehen , und das ist auch gut so

chorasan

Jungjäger

Beiträge: 6

Mein Hunterprofil: S.MUSTER

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 12. Juli 2018, 20:12

Ich kann Manches an Kritik nicht nachvollziehen.

Wenn man meckert über mangelnden Schwierigkeitsgrad der Missionen und dann nicht mal mit der Vegetation zurechtkommt... Und dann schon an Fotoaufgaben scheitert- ich weiß nicht ob ich das Ernst nehmen soll. Ich mach auch nicht so oft Missionen- so wies mich freut. Und oft erledigt sich das von selbst.

Ich bin schon lange Level 60- ich hab alles was geht -ich geh einfach zur Entspannung Jagen. Manchmal ne Woche gar nicht und dann freuts mich wieder und ich hab gute Tage wo ich in 2 Stunden RL 20 Tiere oder mehr erlege. Und dann wieder schlechtere.
Ich persönlich brauche auch keine Wettbewerbe- hab ich im RL genug.

ThSteier

Jungjäger

  • »ThSteier« ist männlich

Beiträge: 42

Mein Hunterprofil: ThSteier

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

5

Samstag, 14. Juli 2018, 18:10

Um auch mal wieder 'n Lebenszeichen von mir zu geben (bin beruflich gerade "gegenüber" und Langeweile ist das Letzte, an das wir hier aktuell denken...):

Ich habe zwar auch einen "Classic"-Account, mir fehlt aber schlicht die Zeit, um mich da ernsthaft reinzuknien oder gar sinnvoll Geld zu investieren. Bei CotW kann ich dagegen einfach mal nach Feierabend 'ne Stunde durch den Wald spazieren. Ohne Druck und ohne "Du hast gerade 20€ für den Account ausgegeben, jetzt musst Du aber auch...!" im Hinterkopf - wenn mal nichts mit hohem Score vor die Flinte läuft, ist das auch nicht so tragisch. Von ernsthaften Wettbewerben und Multiplayer-Spielen muss ich eh' die Finger lassen - das geht nur, wenn man halbwegs planen und sich mit den Mitspielern absprechen kann, und das ist bei meinem Job leider nicht drin. :huh:

Von daher stört mich persönlich bei CotW weniger das Fehlen von Wettbewerben, das Missionssystem oder die halbherzige Multiplayer-Umsetzung als vielmehr die Spielmechanik bzw die Bugs in selbiger:
  • Das User-Interface: Wenn ich Konsole-like spielen wollte, hätte ich mir eine Konsole gekauft - ein PC hat um die 100 Tasten verfügbar, da muss ich dem kein Klick-und-Scroll-System á la Gameboy überwürgen. Die einfachsten Dinge benötigen 'zig Mausclicks, auf irgendwas (Man schleicht zB mit einem 600gr-Bolzen auf der Armbrust einem Elch hinterher und plötzlich tritt neben einem ein nervöser Weiswedel-Albino ins Freie) schnell zu reagieren ist praktisch unmöglich... :down:
  • Eine fehlende Pausen- und/oder Zwischenspeicherfunktion. Dafür mag es ja im Multiplayer-Mode Gründe geben, aber im Singleplayer fällt mir beim besten Willen keiner ein. :down:
  • Kein "free view". CotW ist offenbar das letzte Spiel nach Minecraft, bei dem der Spieler an chronischer Genickstarre leidet und nicht in der Lage ist, den Kopf zu drehen. Also rennt man entweder im Zickzack durch die Botanik oder muss alle paar Schritte stehen bleiben, wenn man den Horizont im Auge behalten will. :down:
  • Technische Bugs wie das Chaos nach dem Gänse-Update (oder der immer noch existierende Tarnungs-Bug, der Hochsitze und Tarnzelte aktuell praktisch nutzlos macht) :down:. Wenn dagegen mal irgendwo ein Büschel Gras oder ein Stein in der Luft schwebt, lässt mich das kalt, das ist eher Kosmetik.
Aber trotz allem Gemecker: Für mich persönlich gibt es aktuell keine Alternative zu CotW. Was nicht unbedingt daran liegt, dass CotW perfekt ist, sondern dass potentielle Alternativen für mich noch unbefriedigender sind...
Viele Grüße,
Thomas

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher