Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 1 057

Mein Hunterprofil: Jennerwein

Wohnort: Solalinden/München

Beruf: Rentner

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

11

Freitag, 26. Januar 2018, 13:51

Intel I7-4790, 16 GB RAM, NVidia GTX 970, Monitor WQXGA (2560 x 1600 px) - bei hohen Standard-Einstellungen ruckelfreie 37-42 frames

Technikangaben nur weil gefordert.

Ich will keine weiteren Bugs aufzählen, doch stößt mir als Real-Life-Jäger einiges sauer auf.

Die Windabhängigkeit bei der Jagd ist stark übertrieben, bei schlechten Wind springen z.B. Tiere ab, die gut 100 Meter entfernt sind, auch wenn man auf dem Hochsitz keine Bewegung macht. Im späteren Verlauf kann man Geruchsreduzierer für viel Geld kaufen, der jedoch nur ganz kurz hilft, man weiß noch nicht mal wie lange, sollte doch mindestens eine halbe Spielstunde wirksam sein - sonst Wucher.

Die Caller funktionieren nur mäßig (besonders Fuchs/Hasenklage) und Sprays viel zu kurz, man weiß auch nicht, wie lange überhaupt.

Das Verhalten der nicht beschossenen Tiere nach Schuss ist völlig verwirrend, manche Tiere springen ab, kehren aber gleich wieder um (Drang zurück zum Einstand oder Futterplatz ist zu groß) - in der Realität sind sie mindestens 30 Minuten verschwunden. Schwarzwild/Wisente bleibt oft stehen und geht zum Angriff über, das hatte ich noch nie erlebt, außer bei angeschossenen Tier.

Kürzlich fand ich Rotwildhirsche auf einer Insel, die zurück in ihren Einstand wollte, ich konnte auf einziger Furt alle Tiere in kurzer Zeit erlegen, die Tiere wollten trotz des Beschusses stur das Wasser überqueren. KI ist in diesen Fällen nicht vorhanden

Dadurch kommt der Vorteil des Bogens kaum zum Tragen, auch da springen die Tiere oft ab und kommen etwa wie bei den lauten Waffen zurück. Der ominöse Jagddruck wird identisch erhöht. In der Realität ist nach einem Abschuss nach einer Stunde alles beim Alten, nur wenn man Gebiet anhaltend bejagt kann sich was ändern.

Die getroffenen Tiere fallen fast um, stehen dann wieder auf und rennen weg mit gekrümmten Buckel (das gibt es nur bei Waidwundschuss). In Wirklichkeit schmeißt die Kugel die Tiere nicht um, sondern sie springen sofort ab, bei Lungenschuss mit einem hohen Sprung nach oben, bei Herzschuss eher tiefer.

Ansitzjagd macht wenig Sinn, denn wenn keine Tiere innerhalb des Renderbereichs sind, kommen auch keine neuen hinzu, außerhalb scheinen die Tiere inaktiv zu sein und kommen auch nicht neu in die aktive Zone hinzu. Deshalb kann man stundenlang auf dem Hochsitz ohne Ansicht verbringen.

Ich find es seltsam, dass ich eine mehr als einen Meter breite Spur in den Feldern hinterlasse, dabei habe ich "nur" Schuhgröße 46. :huh:

Im Spiel gibt es viele morgendliche Gewitter, die aber in unseren Regionen meist erst am Abend entstehen.

Bei den Informationspunkten wird immer von Kiefern gesprochen, die angeblich auch als Weihnachtsbäume verwendet werden, das wäre mir neu. Ich sehe dabei rundum nur Fichten. Vermutlich nur falsche Übersetzung Kiefern statt Fichten.

Wenn wir schon bei falscher Bezeichnung sind, es wird die Rubrik Pistolen aufgeführt, aber da gibt es nur Revolver zum Kaufen, das ist auch in englisch sprachigen Ländern so.

Es wird auch in England und Skandinavien keine Richtgeschwindigkeitsschilder (quadratisch, rechteckig, blau mit weißer Schrift) auf kleinen Landstraßen geben, wer fährt denn mindestens 80, wenn 20 Meter weiter eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 60 angezeigt wird, an manchen Stellen stehen sie gegenüber, in eine Richtung mindestens 80 empfohlen, in der Gegenrichtung mit 60 limitiert. Bei uns stehen keine Stoppschilder an einmündenden Feldwegen, höchstens ein Vorfahrt gewähren Schild.

Schalen und Hufe werden meist gespreizt dargestellt, auch wenn Tiere nur gehen.

Ganz geschockt war ich beim ersten Anblick von Eichhörnchen, die sind so groß wie ein Fuchs, zumindest größer als ein Hase, der wiederum zu klein ausfiel.

Auf dem Gelände der Lodges, die teilweise mit Vorposten benannt sind (den Ausdruck gibt es nur beim Militär), hört man ein Getrampel von vielen Tieren, verlässt man den Ort ist alles weg.

Insgesamt habe ich mich nach viel Frust bei den Missionen mit dem Spiel dann doch noch angefreundet und bin froh über die Einnahmen, wenn mir mehrere dämliche Tiere am selben Ort vor die Büchse laufen - unrealistisch, aber man gewöhnt sich daran. MIr gehen aber Wettbewerbe mit Gewinnchancen ab, der Jagdclub ist kein echter Ersatz.

Es fehlen beim Spiel vernünftige Informationsquellen, wie ein gepflegtes Wiki, und vielsprachige Kommunikationsmöglichkeiten, wie sie beim Original TH zu finden sind, was ich ohnehin für die bessere Simulation halte, trotz der seit vielen Jahren bestehenden Bugs.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Jennerwein« (29. Januar 2018, 12:44)


DES

Jungjäger

Beiträge: 13

Mein Hunterprofil: DES

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 20. März 2018, 23:04

Hallo,


Erstmal muss ich sagen ein tolles Spiel !!!
ich kenne die classic version nicht !

Ich schreibe jetzt hier nur mal das runter was mir nicht gefällt.... ohne die Classic Version im Hinterkopf zu haben.

1. Das Geld System... ist totaler quatsch,eine dezimalstelle zuviel... bei den meisten Sachen. jedenfalls beim Kauf von Material.
2. Das Leute mit Cheats in den Multiplayer Sessions speien können.
3. Zu wenig Waffen/ Kaliber
3. ich finde auch das es egal sein sollte WO das Tier getroffen wird... also eine Goldtrophähe wäre unabhängig davon... wie sie erlegt wird trotzdem eine Gold TRophäe. auch wenn ich sie mit dem Auto Überfahre.....

hmm das wars erstmal......

mfg

Barschjaeger

Jungjäger

  • »Barschjaeger« ist männlich

Beiträge: 94

Mein Hunterprofil: Barschjaeger

Wohnort: Trier

Beruf: Ich liebe meinen Beruf

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 21. März 2018, 11:59

Keine Langzeitmotivation

Hallo,

ich finde COTW ist vom Grundsatz her gut gelungen. Obwohl ich im Moment ja wieder mehr Classic spiele. Ein Hauptproblem sehe ich in der Langzeitmotivation.
Bin relativ schnell Lev. 60 geworden. Geld ohne Ende auf dem Konto.Aber der Anreiz ist einfach weg. Wozu Missionen machen ???
EP interessiert nicht, gibt ja keine mehr. Geld egal, hab schon ein zweites Konto eröffnet, da das erste voll war. ;)
Jagdclub wofür ?? Geld, EP Ich wiederhole mich.
Z.B. durch Jagdclub eine neue Waffe gewinnen od. freischalten. Das wäre mal was.
Nächstes ThemaWaffen.Eine größere Auswahl wäre für mich schon motivierend. Da ist Classic ja unschlagbar und da kommen ständig neue Waffen dazu.Wo ist
das Problem ?
Also bitte wenigstens eine Art Hunterscore einführen, bzw die Levelbeschränkung aufheben. DANKE :up:

Amillo

Jungjäger mit Waffe

Beiträge: 350

Mein Hunterprofil: Amillo

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 21. März 2018, 12:09

Das Wirtschaftssystem in CotW find ich gut so, wie es ist. Wenn man was haben möchte, sollte man auch was dafür tun und Geld erwirtschaften. Von nix kommt nix.

Von zu wenig Waffen kann man demnächst auch nicht mehr Sprechen. Es kommen zwei neue Waffen. Die Armbrust und der Recurve Bogen.

Dass dieses Sinnlose Waffen ins Spiel gebringe, wie es bei Classic der Fall ist, bei CotW nicht gemacht wird, find ich ebenfalls gut. So weiß man, welche Waffe für welche Tierart zugelassen ist. Im Classic musst erst einmal nachschauen und genau überlegen, welche Waffe man mitnimmt. Man braucht doch keine 50 Gewehre, ich würde es noch verstehen wenn es ein Rankingsystem gäbe und man die Waffen Leveln müsste aber so benötigt man keine neue Waffen aber es kommt ja demnächst die Armbrust und der Recurve Bogen.
Beim Recurve kann man dann sogar selbst entscheiden wie er aussehen soll. Da sind mehrere Varianten möglich.
CotW ist noch jung. Ich denke es ist sogar für sein Alter besser ausgestattet als das Classic am Anfang. Einfach mal schauen wohin die Reise führt :-)
Grüße Christian

Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist.

Harlekin

Jungjäger

  • »Harlekin« ist männlich

Beiträge: 17

Mein Hunterprofil: Harlekin

Wohnort: Bad Harzburg

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

15

Freitag, 23. März 2018, 11:27

PC-Spieler

Also, wie schon mal erwähnt, finde ich CotW wirklich wunderbar und es hat mir bislang recht gut über den Winter geholfen :thumbsup: NUR:

- das (präzise) Setzen eines Waypoints ist sowas von nervig, denn je nach Zoomstufe braucht's dazu 3-5 Anläufe, bis der gewünschte Punkt wirklich getroffen ist.
- die Reaktionszeiten bei (vor allem) Auswahl und Anwendung von Waffen und Gerät sind einfach zu lang - häufig muss man Tasten mehrmals betätigen, "damit was passiert"...
- auch der (Wieder-)Ladevorgang zieht sich bei manchen Waffen nervenzerreissend - kommt besonders gut bei der Rangermaster 338..... Fühle mich manchmal, als hätte ich "was genommen"....
- die Wechselwirkung zwischen der rechte Maustaste und der Taste H ist in der praktischen Anwendung einfach kontraproduktiv - m.E. sollte man eine der beiden Funktionen einfach weglassen.... entweder man nimmt was zur Hand und benutzt es oder man steckt's weg, um die Hände frei zu haben, bzw nicht versehentlich mal einen Schuss auszulösen.... ich gestehe, ist mir mehrfach passiert (die linke Maustaste ist schnell gedrückt!)
- nach meinem subjektiven Empfinden fällt die Auswirkung der äusseren (natürlichen) Geräusche wie Wind/Sturm, Regen auf die Hörbarkeit des Jägers viel zu gering aus. Um mich herum tobt in der Taiga ein Schneesturm, der seinesgleichen sucht, mein Schritt-/Laufgeräuschpegel bleibt aber der gleiche wie bei absoluter Stille und identischem Untergrund?

Der eine oder andere mag das alles anders empfinden - mir fällts nur auf und es sollte (wenn nicht hier, wo dann?) schon zur Sprache kommen.

System:
Windows 10 64-bit
AMD A10-6790K, Radeon(tm) 4.00 GHz HD Graphics
16,0 GB RAM
Ein herzliches Waidmannsheil aus dem Harz

Kemmi1312

Jungjäger

  • »Kemmi1312« ist männlich

Beiträge: 3

Mein Hunterprofil: Kemmi1312

Wohnort: Franken

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 27. März 2018, 13:07

System: PS4


Ich finde es müssten mehr unterschiedliche Tiere vorkommen. Zum einen für die unterschiedlichen Landschaften typische Tierarten:

-in den Bergen:
-Steinbock (Hirschfelden)
-Gamswild (Hirschfelden)
-Dickhornschaf (Laytion Lake)

-An Ufern:
-Walross (Medved Taiga)


Zum anderen noch allgemein mehr Tiere die in den jeweiligen Jagdgebieten vorkommen könnten:

-Bison (Laytion Lake)
-Moschusochse (Layton Lake/Medved Taiga)
-Vielfraß (Layton Lake/Medved Taiga)
-Eisbär (Layton Lake/Medved Taiga)
-Gabelbock (Laytion Lake)
-Grizzly (Laytion Lake)
-Sibirischer Tiger (Medved Taiga)
-Dachs (Hirschfelden)


Außerdem fände ich es gut wenn es ein paar mehr Schnellreisepunkte gäbe, z.B. über Aussichtspunkte nachdem man sie besucht hat.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Helmer

M9Chris

Obereber

  • »M9Chris« ist männlich
  • »M9Chris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 113

Mein Hunterprofil: M9Chris

Danksagungen: 808

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 27. März 2018, 13:19

Kleines Update für euch. Habe den Thread und die Aktion nicht vergessen, ich möchte aber noch etwas mehr Posts haben bevor ich es einreiche.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Helmer

Harlekin

Jungjäger

  • »Harlekin« ist männlich

Beiträge: 17

Mein Hunterprofil: Harlekin

Wohnort: Bad Harzburg

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 27. März 2018, 14:29

Außerdem fände ich es gut wenn es ein paar mehr Schnellreisepunkte gäbe, z.B. über Aussichtspunkte nachdem man sie besucht hat.
Ein Wunsch, den ich auch sofort unterschreiben möchte! :thumbup: (Auch zu den errichteten HOCHSITZEN!)
- DAS in Verbindung mit etwas mehr Präzision bei der Wegpunkthandhabung würde den Spaßfaktor wieder ganz erheblich erhöhen.
- Zu diesem Themenkreis gehört m.E. auch eine ÜBERSICHTSKARTE mit ein wenig MEHR an INFORMATIONEN jenseits von eingezeichneten Wegen und Höhenlinien, wie z.B. Bewuchs(-art und -dichte etc.). Ist man mit dem Fahrzeug unterwegs, kommt es aufgrund mangelnder, detailierter Ortskenntnis doch häufig zu bösen Überraschungen. Schon einige Male musste ich mein Quad in auswegloser Situation "zurücklassen".....

- Apropos QUAD: a) läßt es sich vielleicht einrichten, das Fahrzeug intuitiv mittels Blickrichtung (wie beim Gehen/Laufen) steuerbar zu machen?
b) bitte die E-Taste blockieren, solange das Fhrzg NOCH FÄHRT X( Versehentlich ausgelöst, kann man erstmal eine Weile hinter dem führerlosen Gerät
hinterher hecheln, bis es endlich an einem Baum zum Stehen kommt :dash:
- es wäre wünschenwert, die GRÖSSE der HOTSPOTS für die INTERAKTIONEN zu erweitern - man sucht sich ja 'nen Wolf :evil: (insbesondere beim Hochsitzbau und Betreten Desselben)
- ich weiß gerade nicht, ob es in diesem Thread schon Erwähnung fand: baut bitte endlich eine gescheite PAUSENFUNKTION (Taste T oder ähnlich) mit automatischem Zwischenspeichern ein, damit man jederzeit mal flott und ohne große Umwege den "Spielplatz" verlassen kann :!:
Ein herzliches Waidmannsheil aus dem Harz

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Harlekin« (27. März 2018, 15:37)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Helmer, Jennerwein

Beiträge: 1 057

Mein Hunterprofil: Jennerwein

Wohnort: Solalinden/München

Beruf: Rentner

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 28. März 2018, 09:23

- ich weiß gerade nicht, ob es in diesem Thread schon Erwähnung fand: baut bitte endlich eine gescheite PAUSENFUNKTION (Taste T oder ähnlich) mit automatischem Zwischenspeichern ein, damit man jederzeit mal flott und ohne große Umwege den "Spielplatz" verlassen kann
Hatte schon mal angefragt, ob es irgendwie geht - leider nein.

Zumindest sollte man die Simulation anhalten können (für Telefonanruf, Postbote, Fressattacke, Pipi gehen, etc.)!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harlekin

Kemmi1312

Jungjäger

  • »Kemmi1312« ist männlich

Beiträge: 3

Mein Hunterprofil: Kemmi1312

Wohnort: Franken

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 28. März 2018, 11:47

- ich weiß gerade nicht, ob es in diesem Thread schon Erwähnung fand: baut bitte endlich eine gescheite PAUSENFUNKTION (Taste T oder ähnlich) mit automatischem Zwischenspeichern ein, damit man jederzeit mal flott und ohne große Umwege den "Spielplatz" verlassen kann
Hatte schon mal angefragt, ob es irgendwie geht - leider nein.

Zumindest sollte man die Simulation anhalten können (für Telefonanruf, Postbote, Fressattacke, Pipi gehen, etc.)!
Auf der PS4 hat man zumindest die Möglichkeit in den Standby-Modus zu gehen um das Spiel so zu pausieren... Eine einfachere Lösung wäre aber schön.