Sie sind nicht angemeldet.

ZoschnFloff

Jungjäger

  • »ZoschnFloff« ist männlich
  • »ZoschnFloff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Mein Hunterprofil: ZoschnFloff

Wohnort: Celle

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 7. November 2017, 17:59

Schnelle Fragen - schnelle Antworten

Moin zusammen.

Nach einigen Stunden Spielzeit sind noch ein paar Fragen offen bzw. einige Vermutungen zu bestätigen oder zu widerlegen.

Meine Vermutungen:
1.Trophäenwertung ist in erster Linie abhängig vom Geweih. Desweiteren beeinflusst vom Gewicht.

2. Für Gold bzw. Diamant ist zwingend erforderlich alle 3 Boni auf 100 zu haben.

3. Ein weibliches Tier kann keine Goldwertung geben.

4. Der Ethikbonus ist abhängig in erster Linie von der Waffenklasse. Wird jedoch auch beeinflusst von der Distanz aus der geschossen wird.

5. Der entsprechende Kodexeintrag zu entsprechenden Waffenklassen stimmt manchmal nicht.

6. Der Verwertungsbonus in Folge ist geschossenes auch verwertet, unabhängig von der Tierart. Will sagen : Zum Beispiel Weißwedelhirsch auf Gold ist das Missionsziel. Ich schieße vor ihm 5 Wapitis, kann der Weißwedelhirsch trotzdem 100% Verwertungsbonus in Folge haben.

So... Das waren zunächst die wichtigsten Erfahrungen, wo ich selbst manchmal sage... Jap passt so und ab und zu kommt dann was vor da wird es widerlegt. Wobei ich dann unsicher bin obs buggy ist oder meine Annahme falsch.

Danke euch für eure Meinung, Bestätigung, Widerlegung.

Gruß Nils
Was ist der Unterschied zwischen einem erfolgreichem und einem erfolglosen Jäger? Der erfolgreiche Jäger hat den Hasen im Rucksack, die Büchse geschultert und neben ihm steht der Hund. Der erfolglose Jäger hat den Hasen im Bett, die Hand an der Büchse und der Hund steht nicht!

ZoschnFloff

Jungjäger

  • »ZoschnFloff« ist männlich
  • »ZoschnFloff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Mein Hunterprofil: ZoschnFloff

Wohnort: Celle

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. November 2017, 18:42

Zu 2. Gestern einen Schwarzwedel Gold geschossen mit 0%Ethik weil mit 270er.

So viel zu meiner ersten Annahme.

Ich verstehe es nicht! :dash: :dash:
Was ist der Unterschied zwischen einem erfolgreichem und einem erfolglosen Jäger? Der erfolgreiche Jäger hat den Hasen im Rucksack, die Büchse geschultert und neben ihm steht der Hund. Der erfolglose Jäger hat den Hasen im Bett, die Hand an der Büchse und der Hund steht nicht!

CowboyFromHell

Forstanwärter

  • »CowboyFromHell« ist männlich

Beiträge: 3 009

Mein Hunterprofil: CowboyFromHell

Wohnort: Wittgenstein

Danksagungen: 404

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. November 2017, 09:29

CotW ist schwer zu begreifen...gerade dieses ganze Ethik gemache finde ich Überflüssig. Im Classic schei... man darauf aber in CotW, wo man keinen Wettbewerb hat wird es dann wichtig :dash:

Offtopic Offtopic

:Peng: :-D

Verbraucherhinweis: Nichts für Zartbeseitete


Death...is just the beginning

Amillo

Jungjäger

Beiträge: 232

Mein Hunterprofil: Amillo

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. November 2017, 11:12

Hab's Wildschwein vergessen zu erwähnen :-D

Da bin ich zu 100 Prozent mit Dir Cowboy. Ich frag mich auch wie ich das geschafft habe den Diamantenen Rehbock zu schießen. Normalerweise müsste so ein Tier elendig schwer zu erlegen sein. Mein Elchbulle und der Rehbock waren aber sehr leichte Abschüsse.

Was die Ethik im Spiel betrifft, ich Pfeif da ab und zu drauf, weil man unter normalen Umständen gar nicht genug Waffen mitnehmen kann, um alle 4 Tierklassen Waidgerecht bejagen zu können. Mit dem Rucksack geht's, nur dann muss ich Abstriche in meiner Tarnung machen und ich bin elendig laut. Deswegen Jag ich nur ohne Rucksäcke, wenn man dann noch drei Gewehre, die passende Munition, Zielfernrohre, Lockrufer, Geruchsreduzierer mitnimmt, ist die Kapazität recht erschöpft.
Da kriegt ab und an auch mal ein Damhirsch ein Geschoss von einer 45-70er ab, was soll's, die Waffe geht sehr gut für viele Tierklassen, auch Elch und Wisent, Rothirsch, Wildschwein, Rentier und Wapiti lassen sich mit ihr erlegen, mit den Flachkopf Geschossen hat die den gleichen Durchschlag wie die 7mm und das ist wirklich Krass für eine Waffe der Stufe 2, die 45-70er ist mein Liebling. Ich finde wer es in CotW zu genau nimmt, nimmt sich auch gleichzeitig den Spaß.
Grüße Christian

Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Amillo« (9. November 2017, 11:23)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ZoschnFloff

ZoschnFloff

Jungjäger

  • »ZoschnFloff« ist männlich
  • »ZoschnFloff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Mein Hunterprofil: ZoschnFloff

Wohnort: Celle

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. November 2017, 11:44

Danke erstmal für deine EInschätzung. Ja, du hast recht. So "ernst" nehme ich das auch nicht. Ich versuche entsprechend zu erlegen (Setuo imo: 243/270/7) aber ärgerlich finde ich es dann wenn du für Missionen Gold erlangen sollst, aber nicht verstehst, was jetzt schief gelaufen ist...warum ist das nur silber geworden? Aber so richtig traut sich da auch keiner an die Thesen oder? Mal ist es so, dann denke ich, dass ich es verstanden habe und dann funkt wieder ein Ereignis dazwischen, das alles widerlegt.

Beispiel: Mission sagt Hirsch schießen bei Nacht in Petershain. Gesagt getan. Rothirsch liegt, eingesammelt, silber, Mission sagt nichts. Gut, ist es vielleicht ein Damhirsch. Weiblicher Damhirsch- nein! Männlicher Damhirsch auch nein. Große Fragezeichen. Internet Recherchen ergebn dann, dass es sich um einen Damhirsch mit Goldwertung handeln muss. (Es gibt Spiele, die sagen eine das etwas genauer ;( ) Gut, also weiteres Vorgehen planen: Hirsch finden, spotten, Wertung ansehen und an Hand derer muss ich jetzt entscheiden, ob es Goldpotenzial hat. Dann richtig Waffe, Effizienz und Wervertung in Folge auf 100% und beten.

Ich würde eben nur etwas mehr Transparenz haben wollen, oder einfach verstehen, wie die Dinge miteinander verknüpft sind. Auf der Suche bin ich. Gibts Termine, wo sich Programmierer der Communitiy stellen? Spannend spannend.
Nicht falsch verstehen, ich finde dieses Spiel trotz der grottenschlechten Menüführung (gerade auf der Konsole) trotz der ungenauen Questbeschreibungen und trotz der super umständlichen Auswahl pder Controller (hätte man deutlich besser regeln können mit Radauswahl o.ä.) und als letztes trotz den Bugs immer noch sehr gut. Und das hat es seinem Spielkonzept und seiner Atmosphäre zu verdanken. Und ein wenig Spielern die sich für Selbstgeißelung begeistern können :sarkasmus:

Have a good one!
Was ist der Unterschied zwischen einem erfolgreichem und einem erfolglosen Jäger? Der erfolgreiche Jäger hat den Hasen im Rucksack, die Büchse geschultert und neben ihm steht der Hund. Der erfolglose Jäger hat den Hasen im Bett, die Hand an der Büchse und der Hund steht nicht!

Amillo

Jungjäger

Beiträge: 232

Mein Hunterprofil: Amillo

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. November 2017, 13:04

Nicht böse nehmen aber wer sich in CotW mit den Missionen rumärgert ist selbst Schuld :-) , manche Missionen sind ziemlich verbuggt und selbst Spieler mit mehr Spielstunden als ich hab, blicken da nicht ganz durch. Die Entwickler sprechen immer das sie ja so sehr Kontakt zu den Spielern halten und was ist das Endprodukt? Gar nix passiert. Das einzige mal ( Englischkenntnisse vorausgesetzt) wo man mit den Entwicklern in Kontakt treten kann ist über Twitch, wenn die mal wieder einen Livestream (meistens Dienstag) machen, da kann man dann Fragen stellen, ansonsten über Steam (auch da braucht man Englisch) das Forum zum Spiel durchforsten, da kommt man ab und an auch an den ein oder anderen Tipp.
Ich hab die Missionen irgendwann nach ein paar Spielstunden abgeschaltet und Jag seitdem frei, hab irgendwo mal gelesen das man für die Missionen weniger bekommt als in der freien Jagd, interessant ;-) .
Bei den ganzen Skills und Perks blickt auch bald keiner durch. Die wichtigsten hab ich aber nutzen tue ich nur aktiv den Nullpunkt verschieben. Sehr nützlich wenn man mit dem Bogen nicht an's Reh ran kommt, Nullpunkt verschieben und schon hat es verloren :-D .
Da fehlt es wirklich an Transparenz, wie oder was funktioniert. Die Entwickler schweigen sich aus und manchmal kommt einen das Gefühl hoch dass Sie ihr eigenes Spiel nicht verstehen. Sonst wären etliche Uraltbugs schon längst verschwunden.
Ich hab meine ganze Jagdstrategie und Setup geändert. Dauerhafte Gangart ist schnelles Schleichen und als Waffen (zumindest Hirschfelden und Layton Lake hab ich es so) hab ich den CB-70 Bogen mit 420 G Pfeilen, .243, 45-70er. Bisher läuft es damit Super :up:

Was ich wirklich nicht in Ordnung finde ist, dass die Konsolenspieler so weit hinterher hinken. Mittlerweile klagen die ganz schön, wenn mal wieder was für die PC Spieler kommt, ich kann's aber voll verstehen.
Grüße Christian

Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ZoschnFloff