Sie sind nicht angemeldet.

Heinz107

Jungjäger mit Waffe

Beiträge: 655

Mein Hunterprofil: Heinz107

Danksagungen: 109

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 10. November 2016, 20:37

Wenn ich auch mal eine Empfehlung abgeben darf? Ich bin am meisten auf Hirschfelden unterwegs und wenn gerade kein Wettbewerb läuft führe ich gerne die "Kanone des einfachen Mannes" den K98k Karabiner. Er verschießt das "Mädchen für alles Kaliber" 8x57 IS welches genug "Dschjumm" hat starkes Schwarzwild, oder auch Rotwild auf über 200m im Knall liegen zu lassen, aber eben auch Rehwild erlegt ohne das das Wildbret hinterher ungenießbar ist. Das montierte Ziel 4x32 ist eine Herausforderung, passt aber zum Alter der Waffe und das Absehen 4 ist nun mal der Klassiker schlechthin (im RL hab ich das auf einer 12/70 DF montiert) Die Waffe ist sehr schön animiert, besonders vom Nachladen kann ich nicht genug bekommen und der Sound ist auch unverwechselbar.
Hier stimmt das Gesammtpaket welches sich hervorragend für die Sonntagsnachmittagspirsch auf Hirschfelden eignet, ohne den Druck von Abschussplan oder einer Competition im Nacken zu haben. Wer eine neue Herausforderung in TH sucht, den empfehle ich beim nächsten Sale ein Auge auf den K98 zu werfen.

Grüsse Heinz :wink:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HegemonSwiss, reve, SidneyBoon, Trackingmaster

matjes

Jäger

Beiträge: 1 081

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

22

Freitag, 11. November 2016, 00:14

Danke Heinz107, Du sprichst da etwas ganz wichtiges an.
Die "Kriegswaffen" sind nicht jedermanns Sache, haben aber ihren Reiz. Mein Favorit ist wie bei Heinz107 die K98K, die nicht nur schick aussieht, sondern auch einen fetten Sound hat. Das Absehen ist gewöhnungsbedürftig, weil nicht zoombar, aber das ist Nebensache.

Was ich gerne wissen würde: sind die Kaliber wie 8x57 bei jeder Waffe identisch in der Wirkung oder gibt es da waffentypische Unterschiede? Sprich: Sind K98K und die Anschütz identisch in Wirkung und Reichweite? Oder ist nur das Kaliber der Patrone ausschlaggebend, wohingegen die Waffe komplett egal ist?

Weiter: 7mm Kaliber, spielt da die Waffe eine entscheidende Rolle? Also ist die Bullpup stärker, schwächer oder gleich der Kipplauf?

Für einen Waffenlaien sind diese Bezeichnungen nur verwirrend. Hat nun eine 300er mehr Bumms als eine 7mm oder wie verhält sich die 9.3 zur 300 und 8x57 und 30-06?
So einen Vergleich würde ich mir wünschen, auch gern fürs Wiki.

M9Chris

Obereber

  • »M9Chris« ist männlich

Beiträge: 2 669

Mein Hunterprofil: M9Chris

Danksagungen: 517

  • Nachricht senden

23

Freitag, 11. November 2016, 00:56

Spielt sie mit offener Visierung, K98k und 30.06 Springfield, Dankt mir Später :roll:

M9Chris

Obereber

  • »M9Chris« ist männlich

Beiträge: 2 669

Mein Hunterprofil: M9Chris

Danksagungen: 517

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 13. November 2016, 17:04

Meinen Thread einen Einblick in eine gute Ansitz-Runde hinzugefügt.
Klickklack

  • »Jennerwein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 977

Mein Hunterprofil: Jennerwein

Wohnort: Solalinden/München

Beruf: Rentner

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

25

Samstag, 28. Januar 2017, 08:20

Hallo,

habe heute doch noch Gold bei "Telliam's Will" (Bisons mit Crossbow; Gewicht) gewonnen. Hatte dazu wieder - wegen der enormen Durchschlagskraft - den Reverse Draw Crossbow genommen. Der hat mir gestern schon zwei Fehlschüsse produziert und auch heute habe ich zweimal aus guter Position auf einen Bison in rund 60 Meter Entfernung geschossen - dafür gibt es sogar Anhaltepunkt (zweiter von unten) und ich kam bestens ab, einmal sogar im Liegen und Bison stand still, doch das Tier sprang unverletzt ab, erst beim dritten Mal lag er nach geraumer Zeit mit Lungenschuss.

off topic: Kurz darauf lief mir noch ein 910 kg (Anzeige) über den Weg, den erlegte ich jedoch mit .340, da ich im Wettbewerb schon mit Abstand führte, der hatte aber tatsächlich mal über 900 kg (ganz selten) - Schade. #-o

Ich bin jetzt ganz sicher, dass diese Armbrust Fehlschüsse produziert und ich nicht Schuld daran war, beim "Tenpoint Carbon Fusion Crossbow" ist mir das noch nie passiert, der ist sogar extrem präzise, leider reichen die Anhaltepunkte nur bis 40 Meter (10-er-Schritte), dafür ist die Vergrößerung mit Optik sehr komfortabel und die Wirkung reicht auch mal für einen Bison.

Der "Tenpoint Carbon Fusion Crossbow" ist für mich klar die erste Wahl für die lautlose Jagd, da man (nach Spannen) liegend schießen kann und ewig, ruhig visieren kann (da dies keine Kraft benötigt).

reve

Jungjäger mit Waffe

  • »reve« ist männlich

Beiträge: 407

Mein Hunterprofil: reve1

Wohnort: Goethestadt Wetzlar

Danksagungen: 277

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 25. Mai 2017, 10:58

700 nitro express

Hier habe ich mal meinen Favoriten für die Hasenjagd... :beer: :Peng:

Wer die Augen offen hält, dem wird im Leben manches glücken.
Doch noch besser geht es dem, der versteht, eins zuzudrücken.
Johann-Wolfgang von Goethe

Spoiler Spoiler

Offtopic Offtopic