Sie sind nicht angemeldet.

PiXXeLz

Jungjäger mit Waffe

  • »PiXXeLz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 890

Mein Hunterprofil: PiXXeLz

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 18. April 2017, 12:22

Waffen- und Tierklassen? Ethik verwirrend

Bin nun mittlerweile Level 23 und spiele weiterhin begeistert CotW, aber gibt es irgendeine brauchbare Übersicht über die Waffenklassen zugehörig zu den Tieren? Mal bekomme ich 100% Ethik und mal nicht. Gleiches Kaliber und gleiche Munition verwendet. Nur das Geschlecht war unterschiedlich. Kann doch aber nicht 10 Waffen mitnehmen.^^ Außerdem trau ich den Angaben im Shop/Kodex nicht wirklich. Bär Rang 2, aber bei Waffe Rang 4 steht: "Für Bären und Elche"... Mittlerweile nehm ich fast nur noch den Bogen, weil ich mir schon kopfkratzend etliche Trophies versemmelt habe, obwohl ich davon ausging das richtige Kaliber gewählt zu haben.

Gleich nich Frage, dann brauch ich kein neues Thema erstellen: Wie lange hält denn nun der Geruchsreduzierer? Mit ?? in der Beschreibung komm ich nicht weit :-D


  • »CowboyFromHell« ist männlich

Beiträge: 2 844

Mein Hunterprofil: CowboyFromHell

Wohnort: Wittgenstein

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 18. April 2017, 12:51

Moin
stimme dir zu mit der Ethik, schwer zu kapieren...nutze im moment die Bockflinte um mir Schrot freizuschalten. Muss nämlich nen Fuchs mit Gold-Wertung erlegen. Soweit ich das jetzt beurteilen kann müsste das mit der möglich sein. Bogen müsste auch gehen, hab nur keinen Bock das zu versemmeln wenn ich nicht richtig treffen sollte %-(

Was den Geruchsreduzierer betrifft, kein Plan, nutze den nicht :-D

Offtopic Offtopic

:Peng: :-D

Verbraucherhinweis: Nichts für Zartbeseitete

PiXXeLz

Jungjäger mit Waffe

  • »PiXXeLz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 890

Mein Hunterprofil: PiXXeLz

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 18. April 2017, 13:47

Also Fuchs mit Bogen geht gut. Man muss nur den Bug mit dem Nullpunkt kennen. 3-Punkt Visier drauf, Nullpunkt auch 40m stellen, dann triffst Du auf 20m mit dem mittleren Pin ins Schwarze. Deswegen nehme ich ja fast nur noch Bogen, weil ich keine Lust habe Diamant zu "verpassen" weil ich die falsche Kugel hätte.^^


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

CowboyFromHell

DerScully

Jungjäger

Beiträge: 81

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 20. April 2017, 13:37

Wie ich in einem anderen Thema in dem es um etwas ähnliches ging bereits schrieb :

Ich habe auf Layton zb. um alles jagen zu können 3 waffen mit : 243 , 270 und 338
kojoten und weibliches schwarz oder Weißwedel 243
Für stattliche Hirsche und Bären 270
und für elche und Waipitis unabhängig vom Geschlecht die 338

Mit diesen 3 Waffen kannst du alles erlegen auf dieser Map,der Rest wird im im Text erklährt.

Auf Hirschfelden reichen diese 3 Waffen auch für alles bis auf Füchse.

Zitat

Letztendlich könnt ihr das nur durch probieren rausfinden .
Ich habe zb festgestellt, das auf Kühe für die 270 zu groß ist auf die Männlichen Vertreter aber 100 Bonus geht .
Desweitern
stimmt es, das mit grösserer Entfernung auch ein größeres Kaliber
erlaubt ist, wo da genau die Grenze ist weiß ich aber nicht .
Auch ist es so, das die Anzahl der Schüsse eine Rolle spielt .
Es kann sein das ihr wenn ihr 1 mal mit 270 schießt und das Tier liegt 100% habt , sobald ihr nachschießt aber nicht mehr .
Das gleiche Tier könnt ihr aber mit der 245 mehrfach beschießen und der Bonus bleibt auf 100% .
Soweit
meine Beobachtungen bisher ,ich handhabe das inzwischen aus dem Bauch
heraus das geht ganz gut . Im Prinzib leichtes Weibchen kleineres
Kaliber.
Schwerer Bock eine Nummer größer . Entfernung hoch, Kaliber hoch und umgekehrt . Bekomme so fast immer den Bonus .
Außer bei der Flinte da sind es immer zu viele Treffer für den Bonus leider.

Die Formel zur Berechnung des Bonusses besteht scheinbar aus :
Dem Kaliber
Der Entfernung
Dem Gewicht oder Gerschlecht innerhalb der Spezies
Der
Anzahl der Treffer ( Wobei hier auch wieder für jeden Treffer die Drei
bisher genannten Faktoren für jeden Schuss berechnet werden )
und am
ende der Formel steht eine Zahl , wenn alles passt ist diese über 100
und es steht 100% wenn nicht ein Wert bis weit unter Null wobei 0 aber
das untere ende der Anzeige ist. Ich hatte auch schon 75 % , 40 und so .
Kommt
in der Formel für den ersten schuss also Zb. 145 raus, hat man
angezeigte 100% . Setzt man einen Fangschuss und die Formel läuft ein
weites mal durch und es kommt 105 Raus hat man 100% Anzeige .Ist das
Ergebnis allerding unter 100 hat man dementsprechend Weniger .
Auch denke ich das Möglicherweise noch mehr Faktoren in der Formel sind .

Mit
den Bisher veröffentlichten Tabellen kann man als einstieg arbeiten ,
allerdings ist es in Call of the wild nicht so simpel geregelt wie in
Classik.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DerScully« (20. April 2017, 13:42)


Beiträge: 181

Mein Hunterprofil: theShadowranger

Wohnort: Gaildorf

Beruf: Maschinenbediener

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. April 2017, 21:58

Layton-Setup stimm ich dir zu, Scully, wobei ein zusätzlicher Bogen nicht schaden kann :up:

Für Hirschfelden habe ich persönlich folgende Grundausrüstung:
.223 für Füchse und Rehe
.243 für Damhirsch und Wildschwein
7 mm für Rothirsch und Wisent
Bogen nach Wahl für den Nahkampf

Prinzipiell bieten sich natürlich noch die Whitlock 86 als stärkere .243 und die.45-70 als stärkere .270 an - aber eben nur auf kürzere Weiten - selbst mit erweiterter Nullung geht's da nur bis 150 m. Wenn ich also vorher weiß, dass ich auch viele sehr weite Schüsse riskieren will, würde ich weiter bei .243. und .270 bleiben.

Beim Wisent muss ich halt dann etwas genauer zielen aber soviel schwächer ist die 7 mm gar nicht im Vergleich zur .338, jedenfalls im Spiel. Im Real-Life - nun das wissen andere wohl besser :whistle:
Apropos Bogen, ist der Bearclaw Light CB-60 bei euch auch mit vier Gewichtseinheiten abgezogen? Sollte ja theoretisch nur 3,5 sein, wird auch so geschrieben, aber im Rucksack sind es dann vier Einheiten

Grad bei Kojoten (WK1 + .243 WK2) und Fuchs (WK0 + .223 WK1) stellt sich für mich aber die Frage, ob mit diesem Setup ein Diamant-Abschuss drin ist. Man bekommt zwar mit der jeweiligen Waffe sicher die 100 % Ethik wenn man nur 1 Schuss benötigt, aber da die WK der Patrone ja höher ist als die jeweils empfohlene für das entsprechende Tier, frage ich mich ob so Diamant noch möglich ist. Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass Diamant zwingend maximal die empfohlene WK voraussetzt, was beim Fuchs letztlich nur den Vogelschrot übrig ließe, der aber ja auch verbuggt ist, weil Schrot - jedenfalls bei mir - immer 0 % Ethik gibt, da jedes Kügelchen als einzelner Treffer gewertet wird und das dann eben die Ethik sprengt. Haben wir vielleicht schon den ein oder anderen Diamant-Schützen hier, der dazu was sagen könnte?

PS: Bevor jemand meckert - JA, ich hab ein Faible für verschachtelte Monstersätze :ROFL:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »theShadowranger« (20. April 2017, 22:09)


PiXXeLz

Jungjäger mit Waffe

  • »PiXXeLz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 890

Mein Hunterprofil: PiXXeLz

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

6

Freitag, 21. April 2017, 13:32

Diamant bekommst Du ganz einfach wenn Du alle 3 Werte (Effizienz, Ethik und Folgebonus) auf 100% hast. Dann ist nur noch eine hohe Tierwertung von Nöten.

Das Setup 243, 270, 338 und Bogen ist auch mein ständiger Begleiter, kann man wirklich alles "waidgerecht" mit erlegen.
Aber da bin ich auch erst nach durchforsten der Steam-Community drauf gestoßen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PiXXeLz« (21. April 2017, 16:06)


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher